Uwe Schwartz wird neuer Werkleiter in Emden
Dr. Jan Spies künftig Leiter Planung und Produktionstechnik
Dr. Jürgen Unser wird Projektleiter geplantes Mehrmarkenwerk
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Uwe Schwartz, Leiter Planung und Produktionstechnik der Marke Volkswagen, übernimmt zum 1. Oktober 2019 die Leitung des Werkes Emden. Er folgt in dieser Funktion auf Andreas Dick, der im September als Technical Vice President und Mitglied des Vorstands zu FAW-Volkswagen Automotive Co. Ltd. nach China wechselt.

Sachsen Classic 2019 – Zeitzeugen-Treffen vor der Nikolaikirche (v.l.): Friedrich Magirius (89), Superintendent und Stadtpräsident i.R., und Dr. Carl H. Hahn (93), früherer VW-Konzernchef (1982 – 1992). / Foto: Volkswagen Heritage / Sven Döring

Leipzig/Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) – Am Rande der Oldtimer-Rallye Sachsen Classic (22. – 24. August) gab es dieses Wochenende in Leipzig ein außergewöhnliches Treffen von Mauerfall-Zeitzeugen: Friedrich Magirius (89), Superintendent und Stadtpräsident i.R., sprach mit Dr. Carl H. Hahn (93), früherer VW-Konzernchef (1982 – 1992) über die Ursprünge der Friedlichen Revolution von 1989.

ID.R Tianmen Mountain 2019 Im Rahmen des Pre-Booking Events in Berlin verkündet Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann den offiziellen Bestellstart des ID.3. in der 1st Edition. Die Auslieferung an die Kunden erfolgt im Jahr 2020. / Foto; Volkswagen AG

Herausforderung am Tianmen Mountain ist auch Testfeld für die Serienentwicklung
ID.R zeigt technische E-Kompetenz von Volkswagen
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Am 02. September stellt sich der ID.R am Tianmen Mountain in China einer ganz besonderen Herausforderung: Rekordjäger Romain Dumas (F) wird am Steuer des ID.R eine Richtzeit aufstellen, an der sich die Konkurrenz messen kann.

Fachsimpeln am Rechner: Gunnar Kilian (links), Hubertus Heil (sitzend links), Christopher Kleemann (sitzend rechts), Bärbel Höltzen-Schoh, Ralph Linde, Bernd Osterloh und Klaus Mohrs (rechts) - Foto aus April 2019 / Foto: Volkswagen AG

Personalvorstand Kilian: „Das Programm an der AutoUni ist ein voller Erfolg. Wir setzen es mit hoher Intensität fort.“
Topqualifizierung und erstklassige Perspektiven
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen bildet in seiner „Fakultät 73“ einen neuen Jahrgang Softwareentwickler aus. Die Bewerbungsfrist beginnt in dieser Woche und endet am 22. September.

ID. BUGGY am Strand 1Studie / Foto: Volkswagen AG

Studie bringt die Idee der legendären Dune Buggys mit einer 62 kWh Batterie und 150 kW / 204 PS in das Zeitalter der Elektromobilität
Reinstes Beach-Cruiser-Erlebnis: Das Design der nächsten Generation ist für den Einsatz abseits der Küstenstraße geeignet und hat weder Dach noch Türen
ID. BUGGY1 zeigt, dass die MEB-Plattform von Start-ups für viele verschiedene kundenspezifische Fahrzeuge verwendet werden kann
Wolfsburg / Monterey /USA (WB/Volkswagen AG-Modelle) - Der ID. Buggy ist erstmals auf den Straßen und an den Stränden Kaliforniens unterwegs.

Grafik: Volkswagen AG

Weltweite Auslieferungen sinken im Juli um 2,4 Prozent auf 886.100 Fahrzeuge
Globaler Marktanteil in rückläufigem Gesamtmarkt leicht ausgebaut
Erwartete Rückgänge in Europa nach starken WLTP-Effekten im Vorjahr
Zuwächse in China trotz negativen Gesamtmarkttrends
Von Januar bis Juli wurden insgesamt 6.251.500 Fahrzeuge ausgeliefert (-2,7 Prozent)
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns sanken im Juli um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 886.100 Fahrzeuge.

T-Roc R1 - T-Roc R NEFZ Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 9,5 - 9,1 / außerorts: 6,6 - 6,5 / kombiniert: 7,7 - 7,5; CO 2 Emmision kombiniert: g/km 176 - 171, Effizienzklasse: D / Foto: Volkswagen AG

„R“ ist Programm: Sportliches Topmodell der T-Roc Baureihe
Kraftpaket: 2.0 TSI, 221 kW (300 PS) Leistung, 400 Nm Drehmoment

Preis: ab 43.995 Euro inklusive umfangreicher Serienausstattung
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Buchstabe „R“ ziert seit Jahren die extrem sportlichen Modelle der Marke Volkswagen. Mit dem T-Roc R1 bringt Volkswagen jetzt das neue Topmodell der erfolgreich eingeführten T-Roc Baureihe auf die Straße.

Dr. Felix Klein (Bildmitte, mit Kranz) und Delegation erinnern am Gedenkstein an Opfer von Zwangsarbeit und Rassenwahn während der NS-Diktatur. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Bürgermeister Ingolf Viereck, Falko Mohrs (MdB), Dieter Landenberger, Leiter Heritage, Dr. Felix Klein, Antisemitismus-Beauftragter der Bundesregierung, Superintendent Christian Berndt, Antina Schulze, Heritage, und Frank Hasenfuss, Außenbeziehungen. / Foto: Volkswagen AG

Bundesbeauftragter Dr. Felix Klein besichtigt im Werk Wolfsburg die Erinnerungsstätte an die Zwangsarbeit auf dem Gelände der damaligen Volkswagenwerk GmbH
Klein legt mit Gästen von Kirche, Stadt und Politik einen Kranz am Gedenkstein für die Zwangsarbeiter nieder
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein, hat am Donnerstag mit einer Delegation das Volkswagen Werk Wolfsburg besucht.

Weitere Beiträge ...