Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Stadt Hamburg, (links) und Jürgen Rittersberger, Leiter der Volkswagen Konzernstrategie, unterzeichneten das Memorandum of Understanding zur Verlängerung der strategischen Mobilitätspartnerschaft der Stadt Hamburg und des Volkswagen Konzerns. / Foto: Volkswagen

Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung der städtischen Mobilität wird bis 2022 fortgesetzt
Förderung von Elektromobilität, innovativen Mobilitätsdienstleistungen, intelligenter Verkehrsvernetzung und autonomem Fahren stehen im Mittelpunkt
WeShare, das rein elektrische Carsharing Angebot von Volkswagen, kommt im Frühjahr 2020 mit über 1.000 E-Fahrzeugen nach Hamburg
E-Busse von MAN machen Hamburger ÖPNV ab Ende 2019 sauberer
Einsatz von vollautonom fahrenden Lkw auf Container Terminal des Hamburger Hafens durch MAN soll Effizienz bei Be- und Entladen verbessern
MOIA-Flotte wird von aktuell 200 auf 500 Fahrzeuge aufgestockt
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Die strategische Mobilitätspartnerschaft zwischen dem Volkswagen Konzern und der Freien und Hansestadt Hamburg wird verlängert.

Grafik: Volkswagen AG

Car.Software-Organisation wird zum 1. Januar 2020 eigenständige Geschäftseinheit
Car.Software-Organisation bündelt künftig entsprechende Beteiligungen und Tochterunternehmen im Konzern
Wolfsburg WB/Volkswagen Group News) - Volkswagen stärkt die Car.Software-Organisation mit ihrer Konzernverantwortung für Software im Fahrzeug.

Alexander Seitz (li) wird zum 1. März 2020 Finanzvorstand der Marke Volkswagen Pkw. Er folgt auf Dr. Arno Antlitz (re) das Finanzressort von Audi übernimmt / Fotos: Volkswagen

Alexander Seitz wird Finanzvorstand der Marke Volkswagen Pkw
Murat Aksel wird Vorstand für Beschaffung der Marke
Arno Antlitz und Dirk Große-Loheide wechseln als Vorstände zu Audi
Wolfsburg (Volkswagen AG) - Alexander Seitz, bisher Finanzvorstand von Audi, wird zum 1. März 2020 Finanzvorstand der Marke Volkswagen Pkw. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Arno Antlitz, der im Gegenzug das Finanzressort von Audi übernimmt.

Taufe des LNG Autofrachters SIEM CONFUCIUS durch Christiane Eckert, Leiterin Strategie und Umwelt in der Konzern Produktion. / Foto: Volkswagen

Zwei mit Flüssigerdgas betriebene Autofrachter von Siem Car Carriers AS im chinesischen Xiamen getauft
Volkswagen Konzernlogistik setzt die rund 4.700 Fahrzeuge fassenden Schiffe ab Januar 2020 zwischen Europa und Nordamerika ein
Weniger Emissionen: Kohlendioxid um bis zu 25%, Stickoxide um bis zu 30%, Rußpartikel um bis zu 60% und Schwefeloxide um bis zu 100%
Die Volkswagen Konzernlogistik setzt als erstes Unternehmen zwei mit Flüssigerdgas (LNG – Liquified Natural Gas) angetriebene Autofrachter im Überseeverkehr ein. Die beiden Charterschiffe von Siem Car Carriers wurden am Freitag in Xiamen, China, getauft.

Grafik: Volkswagen AG

Weltweite Auslieferungen steigen im Oktober um 12,2 Prozent auf 949.800 Fahrzeuge
Marktanteile in allen Kernregionen teilweise erheblich ausgebaut
Signifikantes Plus von 6,6 Prozent in China trotz rückläufigem Gesamtmarkt
Weiter deutliche Steigerungen in Europa (+25,5 Prozent) und Deutschland (+41,5 Prozent) nach WLTP-bedingt schwächerem Vorjahresmonat
Von Januar bis Oktober wurden 8,96 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert (-0,2 Prozent)
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern hat im Oktober weltweit 949.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit im Vergleich zum Vorjahresmonat ein deutliches Plus von 12,2 Prozent erzielt.

V.r.n.l.: Gerd Walker, Christiane Eckert, Frank Doods, Klaus Rheda / Foto: Volkswagen

Naturraum Drömling östlich von Wolfsburg soll UNESCO-Biosphärenreservat werden
Volkswagen Konzern unterstützt Entwicklung des Drömlings als Modellregion für nachhaltige Entwicklung
Aktivitäten folgen dem Umweltleitbild „goTOzero“ des Volkswagen Konzerns
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Die länderübergreifende Arbeitsgruppe Drömling, zu der Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen, Verbände und regionaler Akteursgruppen geladen waren, tagte heute in der Autostadt.

Gläsernen Manufaktur in Dresden - 01. ID.3: Das Fahrzeug wird in Europa noch nicht zum Verkauf angeboten / Foto: Volkswagen

Volkswagen erhöht das Tempo bei der Elektromobilität
Manufaktur wird zur Innovationsschmiede ausgebaut, neue Beschäftigungsfelder werden forciert
Gunnar Kilian, Vorstand für Personal der Volkswagen AG: „Der Standort in Sachsen ist zukunftsfest. Beschäftigtenzahl bleibt stabil.“
Dresden (WB/Volkswagen) - Volkswagen verstärkt seine E-Offensive: Der ID.3 wird neben dem Fahrzeugwerk Zwickau auch in der Gläsernen Manufaktur in Dresden montiert.

Strategische finanzielle Ziele für Operative Rendite, Kapitalrendite, Sachinvestitions- sowie Entwicklungskostenquote, Netto-Cash-Flow und Netto-Liquidität bestätigt
Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2019 bestätigt
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern hat seine strategischen Ziele im Rahmen aus der Strategie „Toge-ther 2025+“ für Operative Rendite, Kapitalrendite, Sachinvestitions- sowie Entwicklungskostenquote, Netto-Cash-Flow und Netto-Liquidität mit der Planungsrunde 68 grundsätzlich bestätigt.

Weitere Beiträge ...