Der Vorstand für Produktion und Logistik, Dr. Andreas Tostmann, zog auf einer internationalen Tagung mit 500 führenden Managern eine Zwischenbilanz: „Die Zahlen zeigen: Unsere Strategie greift. / Foto: Volkswagen

Produktivität um mehr als sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbessert - Ziel einer jährlichen Steigerung von fünf Prozent übertroffen
Produktion leistet mit dem Programm TRANSFORM.TOGETHER in 2019 einen Beitrag von rund 500 Millionen Euro zur Kostenreduzierung - Zwischen 2019 und 2023 sollen insgesamt 2 Milliarden Euro erbracht werden
CO2-Emissionen pro produziertem Fahrzeug sinken zwischen 2015 und 2019 um 22 Prozent. Bis 2025 sollen die Ausstöße halbiert werden
Produktionsvorstand Tostmann: „Die Zahlen zeigen: Unsere Strategie greift. Wir werden erstmals seit 2013 die Produktionskosten pro Fahrzeug senken.“
Berlin (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen ist auf einem guten Weg, die selbst gesteckten Ziele für eine kosteneffizientere Fahrzeugproduktion zu erreichen. Nachdem im vergangenen Jahr die Produktionsstrategie TRANSFORM.TOGETHER gestartet wurde, zeigen sich nun erste Erfolge.

Der neue Volkswagen e-up - e-up (61 kW/83 PS) 1-Gang-Automatik Stromverbrauch kombiniert 12,7 kWh/100 km und CO2-Emission kombiniert: 0 g/km Effizienzklasse A+ / Foto: Volkswagen

Traditionsveranstaltung wird zum ersten Mal als klimafreundliche Variante ausgetragen: Zugelassen sind nur Fahrzeuge mit alternativen Antrieben
Unter Strom: Neuer e-up! wird in Italien seine Alltagstauglichkeit auf der Strecke Brescia-Mailand-Lainate beweisen
Faszination E-Mobilität gestern und heute: Elektrifizierte Käfer fahren parallel in separater Oldtimerwertung
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG/Modelle) - Die „Mille Miglia“ gehört zweifellos zu den legendärsten Oldtimer-Rallyes der Welt. Ein komplett neues Event, die „Mille Miglia Green“, nimmt den Gedanken des Langstreckenrennens auf. Zugelassen sind allerdings nur Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, und der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch führen ihre Ämter fort / Fotos: Volkswagen

Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, und der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch führen ihre Ämter fort. Dies hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft heute in einer außerordentlichen Sitzung einstimmig entschieden.

Foto: Volkswagen

Stammwerk öffnet am 20. Juni 2020 seine Türen für Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter und deren Familienangehörige
Arbeitsplätze zum Anfassen: Einblick in ausgewählte Fertigungshallen von Europas größtem Automobilwerk, Ausstellungen, Musik und Angebote für Kinder, Autostadt macht Konzernthemen erlebbar
Werkleiter Stefan Loth: „Danke an ein großartiges Team!“
Wolfsburg (WB/Vilkswagen AG) - Das Volkswagen Werk Wolfsburg veranstaltet im Sommer 2020 seinen ersten Familientag. Dies gaben Personalvorstand Gunnar Kilian und Bernd Osterloh, Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzender, auf der heutigen Betriebsversammlung des Volkswagen Stammwerks in Wolfsburg bekannt.

Personalvorstand Gunnar Kilian und der Konzern- und Gesamtbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh / Fotos: Volkswagen

Beschäftigte erhalten Eindruck von vollelektrischen Modellen, vom T-Roc Cabrio und vom neuen Golf
Kilian: Volkswagen startet aus Poleposition ins Zeitalter der neuen Mobilität
Osterloh: Arbeitsplätze dürfen nicht gegen Klimaziele ausgespielt werden
Familientag für die Belegschaft für Juni 2020 angekündigt
Ministerpräsident Stephan Weil würdigt 70 Jahre Landesbeteiligung an Volkswagen
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Unternehmen und Betriebsrat haben auf der Betriebsversammlung am heutigen Mittwoch im Stammwerk Wolfsburg der Belegschaft für ihren Einsatz in den vergangenen Monaten gedankt.

Foto: Volkswagen

Das Präsidium des Aufsichtsrats der Volkswagen AG erklärt nach seiner heutigen, kurzfristig einberufenen Sitzung:
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - „Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat heute bekannt gegeben, dass sie gegen den früheren Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG, Prof. Martin Winterkorn, sowie gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Dieter Pötsch und den Vorstandsvorsitzenden, Dr. Herbert Diess, Anklage wegen des Vorwurfs einer angeblichen Marktmanipulation erhoben hat. Die erhobenen Vorwürfe sind nun durch ein unabhängiges Gericht zu prüfen.

Dr. Axel Heinrich, Leiter Volkswagen Group Innovation: „Die Neuaufstellung ist ein entschlossener Schritt zum globalen und innovativen Mobilitätsdienstleister.“ / Foto: Volkswagen

Neuausrichtung der Konzernforschung und ihrer internationalen Standorte
Jubiläum: 50 Jahre Konzernforschung für sichere Mobilität
Konsequente Forschung und Innovation bei autonomen Mobilitätskonzepten, nachhaltigen Antriebssystemen, Augmentierung und Holographie
Nachhaltige Aktivitäten der Group Innovation für die Ziele der Volkswagen Konzernstrategie TOGETHER 2025+
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Internationales Ideen-Netzwerk, kontinuierliche Kooperation mit allen Marken und Wissensmotor: Seit mittlerweile 50 Jahren ist die Volkswagen Konzernforschung Inkubator für innovative Fahrzeug- und Mobilitätslösungen.

Startschuss: Gemeinsam eröffneten Thomas Schmall, Dr. Bernd Althusmann, Bernd Osterloh, Dr. Herbert Diess und Frank Blome die Pilotlinie in Salzgitter (v.l.n.r.)./ Foto: Volkswagen

Pilotlinie für Batteriezellen im Center of Excellence des Volkswagen Konzerns in Salzgitter eröffnet
Volkswagen etabliert Entwicklungs- und Fertigungskompetenz zur Batteriezelle in Deutschland
Gigafabrik soll im Joint Venture mit Northvolt 2023/24 am gleichen Standort Produktion starten
Ab 2020 soll auch die Pilotanlage für Batterierecycling in den Betrieb überführt werden
Volkswagen Konzernvorstand Dr. Stefan Sommer: „Volkswagen treibt den Aufbau der Batteriezellkompetenz in Deutschland konsequent und schnell voran.“
Vorstandsvorsitzender Konzern Komponente Thomas Schmall: „Auf dem Weg zu einem weltweit führenden Hersteller von E-Komponenten“
Salzgitter (WB/Volkswagen AG)  – Der Volkswagen Konzern setzt neue Maßstäbe bei der Entwicklung, Erprobung und Fertigung der zukunftsweisenden Batteriezelltechnologie am Standort Deutschland.

Weitere Beiträge ...