Foto: Volkswagen Motorsport

Außergewöhnliche Fahrt zum chinesischen „Himmelstor“ aus der Fahrerperspektive
Romain Dumas bewältigt die 10,906 Kilometer lange „Big Gate Road“ in 7:38,585 Minuten
Wolfsburg (WB/Volkswagen Motorsport) - Mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R hat Volkswagen am Berg Tianmen (CN) die E-Mobilität sprichwörtlich auf die Spitze getrieben.

Romain Dumas (F) absolvierte die 10,906 Kilometer lange Bergstraße in 7:38,585 Minuten und damit so schnell wie kein Mensch zuvor. Die Fahrt auf der „Tianmen Shan Big Gate Road“ hatte es wahrlich in sich: 99 Kehren. 164 Bremsmanöver. 218 km/h maximale Geschwindigkeit. Dumas meisterte die Herausforderung mit Bravour und einer neuen offiziellen Rekordzeit.

Tianmen Onboard

Onboard-Video: Rekordfahrt am Berg Tianmen aus der Fahrerperspektive

Damit hält der ID.R aktuell die Streckenrekorde am Pikes Peak (USA) und beim Goodwood Festival of Speed (GB), den E-Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife (D) und nun auch die Bestzeit am Berg Tianmen in China. Angetrieben wird der ID.R, sportlicher Botschafter der ID. Produktfamilie, von zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 500 kW (680 PS). Die Rekordfahrt auf der spektakulären Bergstraße zum mythischen „Himmelstor“ unterstützt auch die Elektromodell-Offensive von Volkswagen in China.