Marvin Wiethölter (18) und Fábio Lopes (20) haben auf der Techno Classica in Essen viel Lob erhalten / Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg/Essen/Osnabrück ( WB/Volkswagen AG) - Der frisch restaurierte VW 1600 TL ist jetzt zurück in der Automobilsammlung im Volkswagen Werk Osnabrück. Noch am Wochenende begeisterten der Volkswagen Typ 3-Oldie und zwei Ausbildende des Automobilherstellers die Besucher der Techno Classica in Essen. Marvin Wiethölter (18) und Fábio Lopes (20) haben dort ein spezielles Ausbildungsprojekt abgeschlossen.

Foto: Volkswagen AG

Rein elektrisch angetriebener ID. R greift E-Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife mit Drag-Reduction-System (DRS) an
Aerodynamik-Konfiguration im Vergleich zur Rekordfahrt am Pikes Peak auf höhere Geschwindigkeit ausgelegt
Windkanaltest auch mit Karosseriekomponenten aus dem 3D-Drucker
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen stellt sich mit dem ID. R in diesem Jahr einer neuen Herausforderung: Nürburgring-Nordschleife statt Pikes Peak.

Volkswagen Group China CEO Wöllenstein / Foto: Volkswagen AG

Volkswagen Group China wird dieses Jahr acht neue SUV auf den Markt bringen
Allein die Marke Volkswagen präsentiert in Schanghai fünf neue SUV – vier davon als Weltpremieren
SUV-Anteil soll sich bis 2020 in China auf über 40 Prozent verdoppeln
Volkswagen Group China CEO Wöllenstein: „Wir wollen das Potential im SUV-Segment ausschöpfen. Im traditionellen Bereich wie auch im Elektromobilitäts-Markt. Insbesondere nach der Mehrwertsteuer-Senkung sehen wir eine Belebung des Gesamtmarktes.“
Schanghai/Wolfsburg (WB/Volkswagen New Groups) - Volkswagen plant eine umfangreiche Modelloffensive in China. Der SUV-Anteil am Angebot soll sich bis 2020 verdoppeln. Er wird dann bei über 40 Prozent liegen.

Mit dem neuen SKODA AUTO DigiLab China verfügt der Automobilhersteller nun auch auf seinem weltweit größten Einzelmarkt über eine Plattform, um gemeinsam mit lokalen Top-Start-ups und kreativen Talenten neue digitale Dienste und Mobilitätslösungen zu entwickeln. / Foto: Skoda Auto Deutschland GmbH

- SKODA AUTO DigiLab China vernetzt sich in Peking mit der Start-up-Szene vor Ort und entwickelt Mobilitätslösungen und Dienstleistungen
- Mehrere Projekte in der Entwicklungsphase, darunter ein In-Car-Delivery-Service und ein Mobilitätsservice für hilfsbedürftige Mitmenschen
- Enge Zusammenarbeit zwischen SKODA AUTO DigiLab China, Joint-Venture-Partner SAIC VOLKSWAGEN und Innovationszentren des Volkswagen Konzerns in China
Mladá Boleslav/Shanghai (WB/Skoda Deutschland) Unter dem Namen SKODA AUTO DigiLab China hat SKODA in Peking einen weiteren Ableger seiner Innovationswerkstatt gegründet.

Der neue ID. ROOMZZ1 - 1Studie/ Foto: Volkswagen AG

Zero-Emission-SUV: Serienversion wird als großes SUV mit drei Sitzreihen ab 2021 in China durchstarten
Open Space: Durch neue Sitzkonfigurationen wird der ID. ROOMZZ zur automobilen Lounge
IQ.DRIVE-Systeme fusionieren: Studie kann im Modus „ID. Pilot“ autonom ohne aktiven Fahrer bewegt werden
Wolfsburg/Schanghai (WB/Volkswagen AG-Modelle) - Volkswagen hat am Sonntag im Vorfeld der Auto Shanghai auf der „Brand SUV Night“ das neueste Mitglied der ID. Familie präsentiert: den ID. ROOMZZ1.

Große Freude nach der erfolgreichen Erstinstallation der flexibel erweiterbaren E-Ladeinfrastruktur: Marco Weiß, Leiter New Mobility & Innovations, Tobias Wagner, CEO von ChargeX und Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden (von links). / Foto: Volkswagen AG

Kooperation mit Start-up ChargeX schafft weitere elektrische Ladepunkte am Volkswagen Standort in Dresden
Erweiterung nach dem Prinzip der Mehrfachsteckdose möglich
Mehrere Pilotprojekte an weiteren Volkswagen Standorten geplant
Landeshauptstadt Dresden fördert ChargeX für den Ausbau der Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet
Dresden/ (WB/Volkswagen AG) - Die Gläserne Manufaktur Dresden baut ihre E-Ladeinfrastruktur weiter aus. In Kooperation mit dem Start-up ChargeX sind am Dresdner Standort von Volkswagen weitere Ladepunkte in Betrieb genommen worden.

Auslieferungen an Kunden im März / Grafik: Volkswagen AG

Weltweite Auslieferungen im März liegen bei 998.900 Fahrzeuge (-4,3 Prozent)
Zuwächse in Europa und Nordamerika kompensieren Rückgänge in Asien und Südamerika im letzten Monat nicht
Marktanteile in rückläufigem Weltgesamtmarkt im März weiter ausgebaut
Konzern schließt erstes Quartal mit 2.605.600 Auslieferungen ab (-2,8 Prozent)
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern hat im März weltweit 998.900 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das ist ein Rückgang um 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Weitere Beiträge ...