Der Peiner Journalist Ulrich Jaschek gibt Amüsantes, Aberwitziges und Trauriges rund um „die schönste Zeit des Jahres“ zum Besten / Foto: Planetarium

Wolfsburg (WB/Planetarium) - In keiner anderen Zeit im Jahr entstehen mehr Geschichten, die uns emotional berühren oder uns schmunzeln lassen, wie zur Weihnachtszeit.  Im Sternensaal des Planetarium Wolfsburg präsentiert der Peiner Journalist Ulrich Jaschek Amüsantes, Aberwitziges und Trauriges rund um „die schönste Zeit des Jahres“.

Mit feinem Humor versteht es Jaschek von dem Irrsinn der Vorweihnachtszeit zu berichten, wenn die Weihnachtsbeleuchtung der Nachbarn einen den Schlaf raubt und es zum „Photonen-Wettrüsten“ kommt. Er fragt sich, was noch die „Christmas core identity“ ist und warum einem das Internet erzählt, dass es günstiger ist, Geschenke erst nach Weihnachten zu kaufen. Augenzwinkernd macht er schnell klar, wie die Physik dem Weihnachtsmann eine pünktliche Auslieferung der Geschenke unmöglich macht.
Bewegend sind die Berichte von ungeplanten, aber dadurch umso besonderen zwischenmenschlichen Begegnungen, die ohne die Prämisse „Es ist ja Weihnachten!“ nicht zustande gekommen wären, und von Ulrich Jaschek mit eindrucksvoller Erzählkraft vorgetragen werden.

Die Veranstaltung findet am kommenden Sonntag, den 15. Dezember um 18 Uhr im Planetarium Wolfsburg statt.

Für die Veranstaltung gelten gesonderte Eintrittspreise: 11 Euro und ermäßigt 9 Euro