Konzert Norman Keil - am 17. Oktober im Hallenbad / Foto: Künstler

Donnerstag, 17. Oktober 2019 | Beginn: 20 Uhr
Wolfsburg (WB/Hallenbad - Kultur am Schachtweg) - Norman Keil – ein Name, so kantig, geerdet und direkt, wie auch die Lieder des 37-jährigen Singer/ Songwriters aus Gießen.

Von 2008 - 2016 wirkte der im thüringischen Erfurt geborene Musiker und Producer als Gitarrist und Songschreiber/ Ideengeber bei der Fury In The Slaughterhouse-Nachfolgeband „Wingenfelder“ mit und zählt seit mittlerweile über sieben Jahren auch als Solokünstler zu den aufregendsten, sehenswertesten Geheimtipps innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft. Nach viel beachteten Supportshows für Größen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, Johannes Oerding oder Gregor Meyle arbeitet Keil gerade an seinem vierten Album, das im September 2018 erscheinen soll.
Mit Songs wie „Klassenfahrt“, „Lisa“, Astronaut“, „Perfekt“ oder „Springen in die Nacht“ zeichnete Norman Keil in jüngster Vergangenheit für euphorisch abgefeierte Stadion-Pop-Ohrwürmer verantwortlich.

Auf „#20sechzehn“ begann für den Mann mit dem dunklen Humphrey Bogart-Hut und der schwarzen Sonnenbrille ein ganz neues Kapitel: Schon mit der im Juli 2016 ausgekoppelten Vorabsingle „Absolut OK“ hat er einen ersten Vorgeschmack dessen abgeliefert, was Norman Keil so alles aus der Krempe zaubert. Drei Jahre hat sich Keil nach der Veröffentlichung von diversen Singles, seinem 2010er Albumdebüt „Staubige Platte“ sowie dem Nachfolger „Kleinfeindaheim: Studio Nord Bremen Session“ (2015) Zeit gelassen, sich zu hinterfragen, sich zu suchen, sich schließlich zu finden und seinen markanten Signature-Sound zwischen traditionellem Liedermacher-Rock und modernem, frischen Pop völlig neu zu definieren.
Große Bühne | VVK 15 Euro zzgl. Gebühren