Forschen mit Oma und Opa: Ozobots / Foto Karin Grotjan

Wolfsburg (WB/phaeno) - Rückwärts, vorwärts, zickzack … der kleine Roboter „Ozobot“ kann ganz schnell mit einfachen Farbpunkten programmiert werden. Wie leicht das geht und wie viel Spaß das macht, finden Enkelkinder am 11. Oktober 2019 von 15 bis 16 Uhr gemeinsam mit ihren Großeltern im phaeno in der Roboterwerkstatt „Ozobots“ heraus.

In dieser Werkstatt lernen die Teilnehmer, wie man den Mini-Roboter „Ozobot“ eine kleine Rennstrecke bewältigen lassen kann. Was auf den ersten Blick wie ein Bleistiftanspitzer in der Größe einer Walnuss aussieht, folgt selbstständig jeder Linie und lässt sich allein mit Papier und Filzstiften steuern. Ein Computer ist für diese ersten Schritte nicht notwendig. Ozobots bieten viel kreativen Freiraum, fördern gleichzeitig aber auch analytisches Denken und einen ersten Einstieg in das Programmieren.

Das Programm für Kinder ab 6 Jahren mit ihren Großeltern ist im Tagesticket enthalten. Eine Anmeldung im phaeno Service-Center unter 05361 - 890 100 ist erforderlich. Die reservierten Plätze werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn freigehalten. Der nächste Termin für Forschen mit Oma und Opa heißt Fantasie-Maschinen und findet am 27.12.2019 von 15:00 bis 16:00 Uhr statt. Bei diesem Termin entsteht in einer kleinen Pappschachtel mit viel Kreativität ein mechanisches Kunstwerk.