Eileen Pollex-Referentin des Geschäftsführers, Dennis Weilmann-Geschäftsführer, Dr. Julia Lanz-Kröchert-Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Isabell Schaffer-Wissenschaftliche Leiterin / Foto: resch

Vorstellung der Festwoche zum Jubiläum vom 16. bis 21. Juli 2019
WOLFSBURG (WB/Planetarium Wolfsburg) -  Am 20. Juli 1969 betraten mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum ersten Mal Menschen den Mond – ein langgehegter Traum der Menschheit ging mit der Apollo 11 Mission endlich in Erfüllung.

In Wolfsburg und Region gibt es wohl kaum einen passenderen Ort als das größte Planetarium Niedersachsens, um das historische Jubiläum angemessen zu zelebrieren. Das Team des Planetariums hat ein gut gefülltes und vielfältiges Programm zusammengestellt, das am Dienstag, den 16. Juli (mit dem Start der Saturn-V-Rakete) mit einer LIVE-Beobachtung der partiellen Mondfinsternis seinen Anfang nimmt und sich über die ganze Woche erstreckt.

Flyer Mondwoche V2

Den Abschluss bildet das Konzert von Henny Baldt & dem Duo „Night Bird“, das am Sonntag, den 21. Juli ab 18 Uhr die Woche mit Songs aus der Zeit der sogenannten Swinging Sixties musikalisch veredelt und einen Hauch von Woodstock nach Wolfsburg bringt.
Einen besonderen Höhepunkt der Aktivitäten rund um die Mondlandung stellte der Malwettbewerb für Kinder dar, der  bis zum 30. Juni lief, und bei dem alle Kinder ab vier Jahren auf kreative Weise der Frage nachgehen dürfen, wie sie sich ihr zukünftiges Leben auf dem Mond vorstellen. Die originellsten Bilder werden im Rahmen einer Ausstellungseröffnung am 16. Juli um 16 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert. Viele der eingesandten Bilder sollen zusätzlich in einen Film verwandelt werden, der am Samstag, den 20. Juli, im Zuge der Preisverleihung zum Malwettbewerb ab 16 Uhr in der Planetariumskuppel gezeigt werden soll.
Die Gewinner und Gewinnerinnen erwarten aufregende Preise: Die Erstplatzierten dürfen ihre Freunde zu einer Mond-Party ins Planetarium einladen, aber auch die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich auf fantastische Preise freuen, die dem Planetarium freundlicherweise von Saturn in der City Galerie Wolfsburg zur Verfügung gestellt wurden.

Ganz besonders freuen sich die Organisatoren darauf, ihren Gästen mit einem Mond-Meteoriten ein echtes „Fleckchen Mond“ präsentieren zu dürfen, das nicht nur in der Aktionswoche, sondern bis zum Ende der Sommerferien als Ausstellungsstück im Foyer des Planetariums zu bestaunen ist. Neben dem Meteoriten, der das Weltraumlabor des Planetariums dauerhaft schmückt,
bietet der Mond-Meteorit Besucherinnen und Besuchern nun eine weitere Attraktion.

Mit Dr. René Laufer konnte das Planetarium außerdem einen Wissenschaftler der Baylor Universität Texas gewinnen, der am Mittwoch den 17. Juli ab 19 Uhr einen spannenden Vortrag zum aktuellen Thema „Die nächsten 50 Jahre – 50 Flaggen auf dem Mond?“ im Planetarium halten wird.
Ein abschließendes Highlight bildet das kostenlose Familienfest, das für Samstag, den 20. Juli geplant ist. Ab 14.30 Uhr gibt es für kleine und große Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreiches Programm in und außerhalb der Sternenkuppel. So können Kinder z.B. an unterschiedlichen Stationen überprüfen, ob sie für eine Reise ins All geeignet sind und spaßige
Astronautentrainings absolvieren oder sich die Zeit beim Basteln vertreiben.
Das große Mondspektakel findet seinen Abschluss mit einer LIVEVeranstaltung, die mit dem Start der Apollo-11-Mission, also gegen 20.17 Uhr enden soll.

Highlights Festwoche Mondlandung Planetarium