WEIHNACHTSBAUM AUF DEM WINTERMARKT Der ca. 18 m hohe und 5 t schwere Tannenbaum wurde in diesem Jahr von der Familie Krehl aus Vorfelde gespendet / Fotocredit: Weber, Anja

Wolfsburg (WB/Autostadt)  – Vom 29. November 2019 bis zum 5. Januar 2020 verwandelte sich die Autostadt in Wolfsburg in eine magische „Winter Wunder Stadt". Die glitzernde Parklandschaft mit 26 Holzbuden, 6.000 Quadratmeter Eislauffläche, 1.100 Quadratmeter Schneewelt für Kinder sowie einem 18 Meter hohen, festlich geschmückten Tannenbaum begeisterte insgesamt 461.000 Besucher. Ein besonderes Highlight waren die fünf Tabaluga-Eisshows, die exklusiv von der Autostadt und Tabaluga Enterprise entwickelt wurden.

Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt: „Die winterliche Autostadt hat den Menschen erneut Freude bereitet: Tausende Gäste haben ihren Aufenthalt bei uns genutzt, um die Angebote der Winterwelt mit einem Besuch der Pavillons, der Ausstellungen und des ZeitHauses zu verbinden. Das Paket aus Event und Mobilitätscampus wurde von den Besuchern aus der Region und den Volkswagen Mitarbeitern dankbar angenommen. Über diesen Zuspruch freuen wir uns sehr. Mein Dank nach fünf Wochen Event gilt vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Autostadt, der Mövenpick Restaurants und des The Ritz-Carlton für ihren starken Einsatz."

Ein Highlight waren die fünf Tabaluga-Eisshows, die täglich um 17 und 19 Uhr auf der Eisfläche vor dem Porsche Pavillon stattfanden. Zur großen Premiere am 29. November 2019 begrüßte Peter Maffay seine Fans persönlich auf der Piazza und war im Anschluss an die erste Vorstellung von „Tabaluga oder die Reise der Vernunft" begeistert von den Darbietungen der internationalen Eisläufer. Es folgten bis zum 5. Januar 2020 die Shows „Tabaluga & Lilli", „Tabaluga und das verschenkte Glück", „Tabaluga und die Zeichen der Zeit" sowie „Tabaluga - es lebe die Freundschaft". Regie führte Roland Kalweit. Unterstützt wurde er bei der Umsetzung der Shows von Peter Maffay und seinem Team.

Weitere Höhepunkte der diesjährigen Winterwelt waren das Konzert von „The Gospel People" aus Harlem, die Autogrammstunde mit den VfL-Spielerinnen Fridolina Rolfö und Friederike Abt sowie das Eisstockschießen zwischen Autostadt-Gästen und dem VfL Wolfsburg All-Star-Team. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich zudem die Einzelcoachings „Skate with the Stars", bei denen sich Besucher Tipps von den Profis holen konnten. Für Kinder und Jugendliche gab es winterliche Angebote, die großen Ansturm erlebten: So war der Backspaß in der Weihnachtsbäckerei der Kochschule im MobiVersum für Kinder ab 8 Jahren garantiert. In der Werkstatt im ZeitHaus konstruierten Teilnehmende ab 11 Jahren eine „Xmas-Platine" und programmierten diese im Anschluss selbst mit einer Laufschrift.

In den sozialen Medien teilten die Autostadt Besucher ihre Eindrücke von der „Winter Wunder Stadt" in vielen Bildern, Videos und Stories. Besonders beliebte Fotomotive waren dabei der Weihnachtsbaum und die Eisfläche. Auch das Influencer-Paar Maren und Tobias Wolf besuchte den automobilen Erlebnispark. Sie berichteten ihren mehr als 1,8 Millionen Instagram-Followern von ihren Erlebnissen in der Winterwelt.