ALLE SIND GEWINNER Die drei Finalisten mit ihren Auszeichnungen / Foto: Autostadt

Wolfsburg (WB/Autostadt) – In der Autostadt in Wolfsburg waren am 15. November die Gewinner der zweiten xStarters Challenge zur großen Awardparty eingeladen. Der Wettbewerb für junge Menschen ab 16 Jahren wurde im Sommer deutschlandweit ausgeschrieben. Gesucht wurden nachhaltige und digitale Ideen, die Städte und Gemeinden umweltfreundlicher und lebenswerter machen. Drei Projektteams aus ganz Deutschland haben es ins Finale geschafft.

In der Jury der xStarters Challenge saßen Dr. Uwe Horn, Geschäftsführer der Autostadt, Katharina Fischer, Projektleitung Autostadt LearnLab, Anna-Lena Müller, Plattform Strategin Content Hub Volkswagen AG, Heinz-Jürgen Rickert, Schulleiter und ehemaliger Bundeskoordinator der UNESCO-Projektschulen. Der erste Preis ging an das Team „Vertical Up". Das Duo aus Bayern möchte Städte begrünen, insbesondere die Flachdächer von Hochhäusern, und dabei die Stadtbewohner aktiv via App miteinbeziehen. Das Team kann im gewonnenen Accelerator-Programm seine Idee mit Experten weiterentwickeln und möglicherweise zum Geschäftsmodell werden lassen. Auf dem zweiten Platz folgte das „GreenDreamTeam" aus Hamburg, das mit einer neuen Währung, den Naturecoins, umweltfreundlichen und nachhaltigen Konsum belohnen möchte. Auf Platz drei landete Kora aus Leipzig mit ihrer Idee, essbares Einwegbesteck aus Nudelteig herzustellen.

Mit der xStarters-Challenge hat Volkswagen ein Programm ins Leben gerufen, bei dem junge Menschen ihre Ideen für digitale und soziale Innovationen einbringen können. Auf Grundlage der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen führt das xStarters-Team an Schulen Workshops durch und ruft zu Ideenwettbewerben auf. Ergänzt wird das Angebot durch spannende Beiträge im xStarters-Magazin (www.xstarters.digital) sowie auf Instagram, YouTube und Facebook.