Kauffrau für Dialogmarketing Laura Geiser / Fotocredit: Kugeler, Lennard

Wolfsburg (WB/Autostadt) – Die Autostadt in Wolfsburg freut sich über die „Auszeichnung der Berufsbesten und ihrer Ausbildungsbetriebe 2019": Am Montag, den 23. September, wurde Laura Geiser im Rahmen der Bestenehrung der IHK Lüneburg-Wolfsburg als „Berufsbeste Kauffrau für Dialogmarketing" ausgezeichnet.

Die Bestenehrung ist eine Veranstaltung der IHK Lüneburg-Wolfsburg, bei der jedes Jahr die Auszubildenden geehrt werden, die in ihrem jeweiligen Beruf das beste Prüfungsergebnis erreicht haben. Da auch der ausbildende Betrieb gewürdigt wird, ist die Freude in der Autostadt doppelt groß: „Herzlichen Glückwunsch, Frau Geiser! Wir freuen uns sehr über dieses hervorragende Ergebnis und wünschen Ihnen für Ihre weitere Laufbahn hier bei uns alles Gute! Ein herzlicher Dank geht an die Ausbilderinnen und Ausbilder in der Abteilung, die Frau Geiser optimal unterstützt haben", gratuliert Stella Köhler, Leiterin des Personalmanagements der Autostadt.

„Die Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing war wie für mich gemacht. Die Kommunikation mit den unterschiedlichsten Menschen macht mir sehr viel Spaß. Wenn man tut, was man liebt, erzielt man auch die entsprechenden Ergebnisse, weshalb die Freude riesengroß ist, dass ich mit meiner Ausbilderin zur Bestenehrung fahren durfte", sagt Laura Geiser, die inzwischen in der Autostadt in ihrem gelernten Beruf arbeitet.

Kaufleute für Dialogmarketing sind in der Autostadt im CustomerCareCenter tätig. Dort geben sie den Angeboten und Attraktionen des Themenparks eine Stimme, bevor die Gäste anreisen, um beispielsweise ihr Auto abzuholen. Zu ihren Aufgaben gehört es, mit den Gästen den Aufenthalt in der Autostadt zu planen und ihnen einen erlebnisreichen Tag ganz nach ihrem Geschmack zusammenzustellen.

In der Autostadt haben Schulabgängerinnen und Schulabgänger die Gelegenheit, sich in zehn verschiedenen Berufen ausbilden zu lassen oder ein duales Studium zu beginnen. Die Tätigkeiten sind kreativ, abwechslungsreich und decken verschiedenste Bereiche ab: Automobilkaufleute, Sicherheitskräfte, Mediengestalter, Lagerlogistiker oder Kaufleute für Touristik und Freizeit – die Auswahl ist groß.

Interessierte Berufsstarter können sich unter www.autostadt.de/karriere über die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung in der Autostadt informieren. Aktuell sind noch freie Ausbildungsplätze ausgeschrieben.