Berufsinfotag in Verbindung mit der Kontaktmesse "Get the job" / Foto: resch

BBS Anne-Marie Tausch und Träger informieren zu Erziehung, Pflege und Therapie
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Die Berufsbildenden Schulen Anne-Marie Tausch, Bonhoefferstraße 33, laden am Donnerstag, 16. Januar, zu einem Berufsinfotag in Verbindung mit der Kontaktmesse "Get the job" ein. Interessierte Schülerinnen und Schüler, Absolventinnen und Absolventen sind eingeladen, sich zu den Ausbildungsbereichen Erziehung, Pflege und Ergotherapie zu informieren.

Wer in diesen Fachgebieten eine Ausbildung macht, hat beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt von morgen. Denn nach wie vor gibt es einen großen Mehrbedarf an Fachkräften, zum Beispiel in Kindertagesstätten oder in der Pflege. 

Im Rahmen des Berufsinfotages berichten Auszubildende und Lehrkräfte der BBS Anne-Marie Tausch von 11 bis 16 Uhr aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten und -bedingungen. Schüler und Schülerinnen aller allgemeinbildenden Schulen, interessierte Lehrkräfte und Eltern sind eingeladen, ihre Fragen loszuwerden und sich einen ganz praktischen Eindruck von der Ausbildungspraxis zu verschaffen. Geöffnete Fachräume, diverse Mitmachaktionen und ein kulinarisches Angebot runden den Berufsinfotag ab.
Begleitend zum Infotag stellen sich, ebenfalls in der BBS Anne-Marie Tausch, in der Kontaktmesse "Get the job" von 9.30 bis 13 Uhr bereits zum siebten Mal Träger der Wolfsburger Kindertagesstätten sowie aus weiteren Arbeitsfeldern vor, in denen sozialpädagogische Fachkräfte gesucht werden. Absolventinnen und Absolventen können sich ihren Interessen entsprechend informieren und Kontakte mit Trägern knüpfen. Auch Auszubildende, die sich im letzten Schuljahr befinden, haben hier die Möglichkeit, bei ihren künftigen Arbeitgebern die Erwartungen an Nachwuchskräfte erfragen, sich über die unterschiedlichen pädagogischen Ansätze und das Bewerbungsverfahren zu informieren.
Zudem können sich Absolventinnen und Absolventen an diesem Tag kostengünstig für Bewerbungsfotos ablichten lassen und sich zu ihrer Bewerbungsmappe fachmännisch von Mitarbeitenden des Jobcenters beraten lassen.