Foto: Polizei Wolfsburg/Helmstedt

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Am Montagmorgen wurde einem 36 Jahre alten Wolfsburger bei einer Verkehrskontrolle die Weiterfahrt untersagt. Der 36-Jährige war mit einem VW Golf Variant eines Bekannten unterwegs, obwohl er keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem einräumte, am Abend zuvor mehrere Joints geraucht zu haben.

Streifenbeamte hatten den 36-Jährigen um 08.45 Uhr für eine allgemeine Verkehrskontrolle auf der Heßlinger Straße angehalten. Hierbei gab der Wolfsburger gleich an, dass er seinen Führerschein bereits 2012 wegen des Fahrens unter dem berauschenden Einfluss von Marihuana verloren habe. Er habe sich das Fahrzeug ohne das Wissen des Halters genommen, so der 36-Jährige. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer muss sich außerdem wegen Drogenbesitz strafrechtlich verantworten.