Foto: birgl/Pixabay

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Am 01.01.2020 gegen 01:18 Uhr ging bei der Polizei der Notruf eines Taxifahrers ein. Dieser war zur Mozartstraße 18 bestellt worden, wo fünf Fahrgäste zustiegen.

Da der Fahrer nur maximal vier Personen befördern darf und die Männer darauf hinwies, entwickelte sich von der Rückbank her ein lauter Streit, der darin gipfelte, dass einer der Männer dem Fahrer ins Gesicht schlug und dieser eine blutende Wunde davontrug. Die Männer stiegen aus und als der Verletzte es ihnen gleichtun wollte, klemmte man seine Beine in der Fahrertür ein, so dass auch dort eine Platzwunde entstand. Die Nahbereichsfahndung nach den Fünfen, die mit osteuropäischem Akzent gesprochen hatten, verlief ohne Erfolg.