Foto: Polizei Wolfsburg/Helmstedt

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 46 Einmündung Hubertusstraße wurden am Nachmittag eine 49 Jahre alte Skoda-Fahrerin aus der Samtgemeinde Brome (Landkreis Gifhorn) und ein 60 Jahre alter Passat-Fahrer aus Wolfsburg schwer verletzt. Ein 20-jähriger VW CC-Fahrer aus Kassel blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von 40.000 Euro.

Den Ermittlungen nach wollte die 49-Jährige mit ihrem Skoda um 16.35 Uhr von der Kreisstraße 46 nach links in die Hubertusstraße einbiegen und übersah dabei den in Richtung Brackstedt fahrenden 20-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der 20-jährige mit seinem CC gegen den 70-jährigen Passat-Fahrer geschoben, der auf der Hubertusstraße hielt, um seinerseits nach rechts in Richtung Brackstedt einzubiegen. Die 49-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Während die Verletzten ins Klinikum gebracht wurden, mussten alle drei Fahrzeuge abgeschleppt werden.