Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Aus bislang unbekannter Ursache geriet am späten Montagabend eine leerstehende ehemalige Gaststätte in der Straße Katthagen in Brand. Gegen 23.16 Uhr wurde die Polizei von der Berufsfeuerwehr Wolfsburg alarmiert, dass das Gebäude an der Kreuzung Zum Hehlinger Holz, Katthagen brennen würde.

Als der erste Streifenwagen vor Ort eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand und Flammen schlugen aus dem Dachgeschoss heraus. Die Berufsfeuerwehr war mit den Freiwilligen Feuerwehren Vorsfelde, Hehlingen, Nordsteimke, Almke, Reislingen, Neuhaus und Ehmen mit rund 80 Kameraden im Einsatz. Gegen 02.50 Uhr waren die Flammen gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten bis weit über 04.00 Uhr hinaus an.

Der gesamte Kreuzungsbereich der Straßen Katthagen, Am Kirchbrunnen und Zum Hehlinger Holz, wurde für die Dauer der Löschmaßnahmen gesperrt. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und mit den Untersuchungen zur Brandursache begonnen. Wann das Brandobjekt dabei betreten werden kann ist derzeit noch ungewiss. Ersten Schätzungen nach zu urteilen, dürfte der Schaden bei rund 200.000 Euro liegen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung machen können. Zeugen melden sich bitte bei den Ermittlern des 1. Fachkommissariats in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0. Die Ermittlungen dauern an.