Statt Bargeld Festnahme: Cleverer Rentner arbeitet mit der Polizei zusammen / Foto: 4711018/Pixabay

Festnahme eines Tatverdächtigen dank eines überaus cleveren Rentners
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Am Donnerstagnachmittag wurde in Fallersleben dank eines 76 Jahre alten Rentners ein 19-jähriger Betrüger als falscher Polizeibeamter festgenommen. Der clevere 76-Jährige hatte scharfsinnig nach dem ersten Telefongespräch der Betrüger sofort Kontakt zur richtigen Polizei aufgenommen. Einsatzkräfte waren schnell zur Stelle und nahmen den dringend tatverdächtigen Hannoveraner bei der Übergabe von Bargeld fest.

Den Ermittlungen nach erhielt der 76-Jährige, bei dem dreiste Betrüger schon Mal vergeblich versuchten, an Bargeld zu kommen, einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Wie bei dieser Betrugsmasche üblich, gab der falsche Polizist an, es sei in dem Wohnviertel zu Einbrüchen gekommen. Der patente 76-Jährige habe die Täter sofort durchschaut, prompt den Spieß umgedreht und sein Gegenüber am Telefon selbst in ein Gespräch verwickelt. Parallel habe der geschickte Senior per Handy die richtige Polizei verständigt und stets die Verbindung gehalten. Schnell seien die Täter auf ihr eigentliches Ansinnen gekommen und befragten den Fallersleber nach Wertsachen und Geld. Auf deutliches Interesse sei gestoßen, so der einfallsreiche 76-Jährige, dass er etwa 40.000 Euro in bar zu Hause habe, weil er seiner Bank nicht mehr traue. Der Anrufer habe ihm recht gegeben, amüsierte sich das vermeintliche Opfer später gegenüber den echten Polizisten.

Als die dreisten Betrüger wie üblich vorschlugen, dass Bargeld bei ihm von zu Hause abzuholen und wie sie betonten "amtlich in Verwahrung zu nehmen", drängte der 76-Jährige schließlich selbst auf die Übergabe, zumal die Telefonate sich bereits über den Nachmittag hinzogen. Die nun ihrerseits gutgläubigen Täter beteuerten, dass der Rentner sich keine Sorgen machen müsse: bei der Polizei sei das Geld sicher. Nachdem Fahnder der Verfügungseinheit der Polizei Wolfsburg bei der Geldübergabe den "Geldabholer" der Tätergruppe festnahmen, atmete der Fallersleber auf. Die Beamten beglückwünschten den 76-Jährigen zu seiner wirklich bravourösen schauspielerischen Leistung, ohne die es nicht zur Festnahme gekommen wäre. "Für den schnellen Erfolg war ein gutes Zusammenwirken verschiedenster Bereiche innerhalb der Inspektion nötig", kommentierte Wolfsburgs Polizeichef Olaf Gösmann den Fahndungserfolg. Die Ermittlungen zu den Hintermännern dauern an.