Foto: resch

Zeugen gesucht
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Bei einem Raubüberfall auf eine Spielhalle im Wolfsburger Stadtteil Westhagen erbeuteten in der Nacht zum Montag zwei unbekannte Täter die Tageseinnahmen aus einer Registrierkasse. Nach der Tat flüchtete das maskierte und mit Schusswaffen bewaffnete Duo zu Fuß in Richtung Norden. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg.

Den Ermittlungen zufolge betraten die Räuber kurz vor Geschäftsschluss um 00.40 Uhr die HBM Automaten-Spielhalle nahe des Einkaufzentrums in der Hallesche Straße. Ein 58 Jahre alter Angestellter wurde sofort mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem sich die Täter in der Registrierkasse das Scheingeld gegriffen hatten, flüchteten beide nach der nur wenige Augenblicke dauernden Tat zu Fuß in Richtung Norden.

Beide Täter werden als etwa 170 cm groß und schlank beschrieben. Das maskierte Täterduo sei dunkel gekleidet gewesen und habe wäre der Tat mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen. Da sich die Tat kurz vor Schließung der Spielhalle ereignete, gehen die Ermittler davon aus, dass der Tatort kurz vor dem Überfall vermutlich ausbaldowert wurde, um einen günstigen Augenblick abzupassen. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise auf den Raub unter der Rufnummer 05361-46460 entgegen.