v.l.: Sabrina Fröhlich (Pfarrerin), Imke Krysta (Polizeikommissariatsleiterin), Thomas Boger (Chefdirigent Polizeiorchester Niedersachsen), Dr. Joachim Scherrieble, Vorsitzender des Hospizvereins, Michael Pientka (Polizeipräsident PD Braunschweig) / Foto: PI Wolfsburg/Helmstedt

Helmstedt (WB/PI Wolfsburg/Helmstedt) - Hoch erfreut zeigte sich die Leiterin des Polizeikommissariats Helmstedt Imke Krysta, als sie am Donnerstagabend hinter sich in das Kirchenschiff der Klosterkirche St. Marienberg schaute. Über 120 Besucher hatten sich zum diesjährigen Adventskonzert des Polizeikommissariats Helmstedt eingefunden, um den Klängen des Polizeiorchesters Niedersachsen zu lauschen.

Chefdirigent Thomas Boger hatte ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, welches von der Klassik bis in die Romantik reichte und welches von den 40 Musikern umfassenden sypmphonischen Blasorchester eindrucksstark dargebracht wurde.

Kommissariatsleiterin Imke Krysta begrüßte die Anwesenden und versprach den Zuhörern eine besinnliche adventliche Stunde. Viele Gäste aus Polizei und Politik waren der Einladung zu diesem bereits zur Tradition gewordenen Konzert gefolgt. Neben dem Landrat Gerd Radeck waren auch die Landtagsabgeordneten Veronika Koch und Jörn Domeier sowie der Kreisbrandmeister Olaf Kapke vor Ort. Auch der Polizeivizepräsident Roger Fladung, Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt Olaf Gösmann und die Leiterin Einsatz Julia Schönfeld sind dabei gewesen. Schirmherr des Konzerts, Polizeipräsident Michael Pientka sprach ebenso ein Grußwort, wie die Gemeindepfarrerin Sabrina Fröhlich.

Danach hatten die Musiker das Wort und begeisterten die Zuhörer mit gut 90 Minuten erstklassigem Hörgenuss. Stehende Ovationen und lang anhaltender Applaus belohnte die Musiker für ihr Engagement. Imke Krysta: „Wir sind dem Polizeiorchester Niedersachsen sehr dankbar, dass es bereits zum vierten Mal zu uns nach Helmstedt gekommen ist und unser Dank gilt auch allen Besucherinnen und Besuchern, die mit ihrer Eintrittskarte die Hospizarbeit Helmstedt e.V. unterstützt haben.“ Die endgültige Spendensumme wird derzeit noch ausgezählt und in Kürze bekanntgegeben.