Laura Bachmann (v.li.), Nina Thielert, Ricarda Bier, Kira Fuhrmann, Nastasia Maria John./ Foto: IG Metall

Wolfsburg (WB/IG Metall Wolfsburg) - Alle Jahre wieder: Mehr als 3000 Pakete hat der Ortsjugendausschuss (OJA) der IG Metall Wolfsburg für sozial benachteiligte Kinder gesammelt. „Diesen Kindern wollen wir mit der Aktion ,Weihnachten mit Herz‘ ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk bescheren“, sagte OJA-Mitglied Nina Thielert beim Verteilen der Pakete im Gewerkschaftshaus.

„In Wolfsburg und Umgebung sind etwa 3000 Kinder von Armut betroffen. Dass die Gewerkschaftsjugend diese Kinder und ihre Familien nicht vergisst, das finde ich immer wieder gut“, sagte Ricarda Bier, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Wolfsburg.

Die Weihnachtsgeschenke für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren wurden in den vergangenen Wochen von Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben gespendet. Bücher, Brettspiele, Spielsachen, Fahrräder und auch viele Kleidungsstücke kamen zusammen. Die Belegschaften von Volkswagen, VfL Wolfsburg, Sitech, Volkswagen R GmbH, VW Immobilien, Autostadt, IAV und vielen anderen Unternehmen haben sich erneut beteiligt. „Ich finde es toll, das viele unserer Kolleginnen und Kollegen spontan ihre Herzen und Geldbörsen aufgemacht haben, um zu helfen“, betonte Sarah Nonnenmacher, Jugendsekretärin der IG Metall Wolfsburg.

Die Aktion „Weihnachten mit Herz“ gibt es seit 2006. Unterstützt wurden die Jugendlichen bei der Organisation von der Caritas und der Wolfsburger Tafel. „Der Aufwand hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt. Es ist immer eine große Freude, die strahlenden Augen der Kinder zu sehen, wenn sie ihre Geschenke in Empfang nehmen“, sagte Nina Thielert.