SoVD Stadtmitte eröffnet feierlich die Adventszeit / Foto: Advent 5598375/Pixabay

Sozialverband Stadtmitte lädt zur Adventsfeier am 30.11.2019 um 14 Uhr in den Föhrenkrug ein.
Wolfsburg (WB/SoVD Stadtmitte) - Frank Roth, Ortsverbandsvorsitzender des SoVD Stadtmitte freut sich über einen weihnachtlichen Nachmittag: „Es ist bei uns schon lange Jahre Tradition am Samstag vor dem 1.Advent mit Mitgliedern und Gästen in die Adventszeit zu starten.

Wir wollen diese Veranstaltung aber auch nutzen, um in diesem schönen Rahmen auch das neue Logo des SoVD vorzustellen und natürlich gehört das Innehalten vor dem kommenden Weihnachtsstress auch dazu.“

Die beiden Vertreter des Organisationsteams Rosi Obst und Carmen Meyer sind stolz darwauf, dass sich in diesem Jahr auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs angemeldet hat: „Das ehrt uns und die Veranstaltung sehr und freut ganz bestimmt auch unsere Mitglieder. Wir haben wieder ein buntes Programm organisiert und wollen diesen Nachmittag wie jedes Jahr zu einem Besonderen machen.“

„Im vergangenen Jahr waren rund 120 Gäste das ist so eine Zahl über die wir uns sehr freuen würden“, so Carmen Meyer, Mitorganisatorin und Schatzmeisterin des Ortsverbandes.

Die aktuelle Kampagne des SoVD lautet: Mit dir. Für alle. Gegen soziale Kälte. Der Sozialverband SoVD warnt vor steigender Ausgrenzung und sozialer Kälte in Deutschland. „Trotz der jahrelangen positiven wirtschaftlichen Entwicklung stehen immer mehr Bürgerinnen und Bürger am Rand der Gesellschaft. Sie spüren soziale Kälte“, warnt Mitorganisatorin und Frauensprecherin Rosi Obst. Und weiter: „Ungebrochen wächst die Einkommenskluft in unserer Gesellschaft. Viele Betroffene sind nicht in der Lage, Miete zu zahlen oder angemessen zu heizen.“ Es sei ein verschobenes Kräfteverhältnis zulasten sozial Benachteiligter festzustellen. „Mit viel Engagement und mit unseren Gemeinschaftsaktionen mildern wir dieses soziale Kälte und bilden damit auch ein starke Gemeinschaft“, sagt Carmen Meyer.

Der SoVD vertritt die sozialpolitischen Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten, der pflegebedürftigen, behinderten und sozial benachteiligten Menschen. Sitz des Verbandes ist seit 2003 Berlin. Rund 600.000 Mitglieder sind momentan in 12 Landesverbänden und bundesweit rund 2.300 Orts- und Kreisverbänden organisiert.

Als Kriegsopferverband 1917 gegründet setzt sich der SoVD seit über 100 Jahren für Solidarität und soziale Gerechtigkeit ein.