Für die anstehende Brandschutzsanierung und den Rückbau einer alten Lüftungsanlage werden 383.000 Euro benötigt / Foto: Stadt Wolfsburg

Sozial- und Gesundheitsausschuss berät die Vorlage
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Das Gebäude des Gesundheitsamtes soll brandschutztechnisch ertüchtigt werden. Im Zuge dieser Maßnahme könnte auch ein Besprechungsraum im Erdgeschoss realisiert werden. Die Gesamtkosten betragen 383.000 Euro. Der Sozial- und Gesundheitsausschuss berät die Maßnahmen in seiner Sitzung am Mittwoch, 27. November. Dem Rat der Stadt liegt die Vorlage am 04. Dezember, zur Beschlussfassung vor.

Die erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung des Brandschutzkonzeptes beinhalten die Ertüchtigung der notwendigen Treppe und Sicherstellung des zweiten Rettungsweges für das Erd- und Obergeschoss. Der zweite Rettungsweg wird baulich durch die Errichtung von zusätzlichen Ausgängen und Fluchttreppen an den Giebelseiten des Gebäudes geschaffen. In einem Büro im Erdgeschoss wird der zweite Rettungsweg durch die Geräte der Feuerwehr sichergestellt. Die elektrotechnischen Anlagen samt der Sicherheitsbeleuchtung werden an das neue Entfluchtungskonzept angepasst.
Als weitere Maßnahme wird begleitend zur Brandschutzsanierung im Anbaubereich des Erdgeschosses die bestehende Raumstruktur aufgelöst und ein Besprechungsraum eingerichtet sowie eine alte Lüftungsanlage zurückgebaut.