Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Rollerfahrer, zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von rund 5.000 Euro ereignete sich am Samstagvormittag gegen 07.15 Uhr auf der Zollhausstraße, Einmündung Von-Droste-Hülshoff-Straße.

Nach Angaben von Beteiligten und Zeugen befuhr eine 43 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Wolfsburg mit ihrem VW Polo die Zollhausstraße aus Richtung Hehlingen kommend in Richtung Reislingen und wollte nach links in die Von-Droste-Hülshoff-Straße abbiegen. Hierbei übersah sie einen 62 Jahre alten Wolfsburger, der ihr auf seinem 25km/h-Motorroller auf der Zollhausstraße entgegenkam. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 62-Jährige stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht.

Der Motorroller und der VW Polo waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.