Wolfsburg (WB/LSW Energie GmbH & Co. KG - LSW) - Aus aktuellem Anlass informiert die LSW Energie GmbH & Co. KG (LSW) ihre Kunden über falsche Mahnschreiben: Das Inkassobüro Aleksander & Co.KG fordert in diesen Schreiben auf, offene Stromrechnungen zu bezahlen. Die LSW weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier um einen Betrugsversuch handelt.

„Wer ein solches Schreiben erhält, sollte auf keinen Fall bezahlen“, betont Christian Klose, Leiter Kundenservice bei der LSW.
Dem Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen liegen bereits zahlreiche Beschwerden von Kunden anderer Energieversorger vor, so dass der Verband konkret vor dem „Inkassobüro Aleksander“ warnt. Die Schreiben werden als dritte Mahnung versendet, in den Briefen ist die Rede von zwei Mahnungen, auf die der Kunde nicht reagiert habe.

Betroffene oder verunsicherte Kunden können sich bei Fragen persönlich an den Kundenservice in den LSW-Kundenzentren oder unter 05361 189-3600 melden.