Foto über dts Nachrichtenagentur

IHK besucht Unternehmen und gibt Tipps
Wolfsburg (WB/Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg) - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg informiert Unternehmen am Freitag, 29. November, ab 9 Uhr über aktuelle Entwicklungen und Geschäftsperspektiven in den USA.

Susanne Gellert, Leiterin der Abteilungen Recht & Business Development Consulting der AHK USA-New York, erklärt bei Inhouse-Beratungen direkt in den Unternehmen, welche Möglichkeiten der amerikanische Markt bietet. Anmeldungen sind unter www.ihk-lueneburg.de/markt-usa.

„Trotz der aktuellen politischen Veränderungen in den USA sind die transatlantischen Beziehungen in wirtschaftlicher Hinsicht unverändert gut“, sagt Jan-Philipp Pechinger, IHK-Berater für Außenwirtschaft. Mehr als 3.000 deutsche mehrheitsgeführte Unternehmen haben insgesamt 373 Milliarden US-Dollar in den USA investiert und mehr als 670.000 Arbeitsplätze geschaffen. Mit einem Warenhandelsvolumen von insgesamt 172 Milliarden US-Dollar ist Deutschland der drittgrößte Handelspartner der USA. „Aufgrund des enormen Marktpotenzials zeigen deutsche Unternehmen weiterhin großes Interesse am US-Markt und sehen dort großes Potenzial für ihre Waren oder Dienstleistungen“, sagt Pechinger.

Fragen zur Inhouse-Beratung beantwortet Jan-Philipp Pechinger unter Tel. 04131 742-125, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.