Unfall am Laagberg / Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - 6000 Euro Schaden und ein nicht mehr fahrbereiter Skoda Citigo sind die Folgen einer alkoholisierten Autofahrt eines 24 Jahre alten Wolfsburgers am Donnerstagmorgen im Stadtteil Laagberg. Ein Alkoholtest des jungen Fahrer hatte 1,24 Promille ergeben.

Bei den Ermittlungen zeigte sich, dass der 24-Jährige um 08.30 Uhr auf dem Schlesierweg in Richtung Mecklenburger Straße unterwegs war und an einer Bushaltestelle von der Fahrbahn abkam. Der Fahranfänger, der noch in der Probezeit seines Führerscheins war, räumte ein, dass er bis in die Nacht Alkohol getrunken habe und am Morgen dachte, dass er nun wieder fahrtüchtig sei. Nach einer Blutprobe wurde der Führerschein des 24-Jährigen sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.