Fotomontage: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Bei einer groß angelegten Verkehrskontrolle der Polizei Wolfsburg am Dienstag auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 188 am Wolfsburger Allerpark lagen Drogen im Straßenverkehr besonders im Fokus der 40 Polizistinnen und Polizisten.

Dabei war der Parkplatz an der Oebisfelder Straße wurden in fünf Stunden etwa 250 Fahrzeuge und deren Fahrzeugführer überprüft. Sechs Fahrer standen unter dem Einfluss von Drogen. Ein Schnelltest ergab in fünf Fällen, dass die Fahrzeugführer vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert hatten. In einem Fall erbrachte der Test einen Mischkonsum von Kokain, Amphetamine und Cannabis. Allen Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Insgesamt zog Einsatzleiter Nico Ogrowsky eine positive Bilanz: "Die Autofahrer reagierten mit großem Verständnis auf unsere Kontrollaktion. Wir werden auch in Zukunft schwerpunktmäßig Großkontrollen im Wolfsburger Stadtgebiet durchführen", so der Polizeihauptkommissar.