Foto: Alexas Fotos/Pixabay

Wolfsburg (WB/Kinder- und Jugendschutz Wolfsburg) - Jede Familie und alle alleinerziehenden Eltern kennen Zeiten, in denen alles zu viel wird und der Alltag eine Belastung ist. Häufig fehlt dann ein soziales Netzwerk, wie zum Beispiel Großeltern, andere Familienangehörige oder Freunde. Hier helfen unsere ehrenamtlichen Familienpaten, die bereits seit 2006 Mütter und Väter in schwierigen Lebensphasen unterstützend begleiten.

Die konkrete Arbeit richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnissen und Lebenssituationen der Familien.
Wir bereiten Familienpaten auf ihre Arbeit sorgfältig vor und qualifizieren sie für ihren Einsatz und begleiten sie während ihrer Tätigkeit. Beispiele für die Aufgaben sind:
Zuhören, Zeit haben, Wertschätzung vermitteln und Mut machen, Unterstützung bei Kinderbetreuung und Hausaufgaben, Haushaltsorganisation, Unterstützung bei Behördengängen und Gesprächen mit Lehrern.

Bildungspaten
Manche Grundschulkinder benötigen etwas mehr Unterstützung, und manchmal können ihre Mütter und Väter einfach nicht genügend Zeit aufbringen, um mit ihren Kindern zu üben und zu lernen.
Unser Verein möchte hier helfen, diesen Kindern bessere Chancen für eine gute, erfolgreiche und selbstständige Zukunft zu ermöglichen.
Wenn Sie Lust haben, können Sie sich hier gerne in der Bildungsunterstützung engagieren, zum Beispiel in den folgenden Bereichen:
Hausaufgabenhilfe und Nachhilfe, mit den Kindern lesen, schreiben und rechnen üben,
Selbstvertrauen aufbauen, neue Perspektiven und soziale Fähigkeiten entwickeln.

Wunschgroßeltern
Zurzeit befindet sich das neue Angebot „Wunschgroßeltern“ durch unseren Verein im Aufbau.
Es gibt viele junge Familien ohne eine verlässliche Bezugs- und Vertrauensperson in der Nähe wie z. B. die Großeltern, die sie kurzfristig oder regelmäßig unterstützen können.
Als Wunschgroßeltern können Sie durch folgende Aufgaben die Eltern bzw. den Elternteil entlasten und unterstützen:
den Kindern Zeit, Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken,
Kinder betreuen, wenn der Elternteil z. B. einen Arzttermin hat,
Kuchen und Plätzchen backen oder gemeinsam kochen
Kind im Krankheitsfall betreuen
spazieren gehen und spielen