Touran-Insassen bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 bei Wolfsburg-Kästorf lebensgefährlich verletzt / Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundesstraße 188 bei Wolfsburg-Kästorf wurde ein 26 Jahre alter Wolfsburger und eine 23-jährige Wolfsburgerin lebensgefährlich verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei waren beide Insassen, die nicht angeschnallt aus dem Fahrzeug geschleudert wurden, in einem VW Touran um 01.20 Uhr in Richtung Wolfsburg unterwegs.

In Höhe der neuen Abfahrt Warmenau geriet der Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Bisher steht nicht fest, wer das total beschädigte Fahrzeug steuerte. Es entstand ein Schaden von 35.000 Euro.

Den Unfallspuren zufolge krachte der Wolfsburger im Bereich der Abfahrt zunächst auf eine beginnende Leitplanke am rechten Fahrbahnrand und hob vermutlich im weiteren Verlauf ab. Nach mehreren Überschlägen kam der Touran schließlich auf einer Grünfläche neben der Fahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Während der 26-Jährige in ein Krankenhaus nach Braunschweig gebracht wurde, lieferten Rettungssanitäter die 23-Jährige zur weiteren ärztlichen Versorgung ins Wolfsburger Klinikum ein. Polizei und Rettungskräfte waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Das Unfallfahrzeug wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen dauern an.