Abenteuerspielplatz wird zum Sherwood Forest. / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Abenteuer im Sherwood Forest war das Motto einer ganztägigen Ferienzeit, die jetzt auf dem Abenteuerspielplatz Westhagen stattfand. Robin Hood, Lady Marian, Little John und zehn fröhliche Gefährten im Grundschulalter erlebten eine spannende Zeit.

Mit den eigenen Händen bauten die Kinder Pfeil und Bogen. Robin Hood brachte seinen Gefährten das Bogenschießen und den Schwertkampf bei.
Schließlich galt es auch, Scharmützel mit dem berüchtigten Sheriff von Nottingham und seinen Gefolgsleuten zu bestehen. Mit dabei war auch die berühmte Lady Marian, allerdings eine moderne und emanzipierte Lady Marian, wie die Darstellerin und pädagogische Fachkraft Saskia Arnds mit einem Schmunzeln betont.

Einen Ausflug zum Marktplatz in Nottingham (Wochenmarkt Westhagen) unternahm die Gruppe und bezahlte in Goldtalern (Schokotalern). Begeistert waren die Kinder von der Geschichte Robin Hoods und den damit verbundenen Aktivitäten. "Wir haben gelernt, Feuer zu machen und Suppe über dem Feuer zu kochen. Das war am besten", sagt der neunjährige Alan. Emilia (ebenfalls neun Jahre) berichtet: "Wir sind im Sherwood Forest durch die Todesschlucht geklettert. Der Sheriff von Nottingham wollte die Hälfte von unserem Geld. Wir haben ihn an einen Pfahl gefesselt." "Allerdings", betont Dirk Pennewitz, der Leiter des Abenteuerspielplatzes, "wurde zum Schluss noch Frieden geschlossen."

Die garantierte Betreuungszeit von 8 bis 17 Uhr half den Eltern, auch in den Ferien Beruf und Familie zu vereinbaren. Der Abenteuerspielplatz Westhagen ist eine Einrichtung der städtischen Jugendförderung und ist außerhalb der Ferien regulär von dienstags bis freitags jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Alle Ferienangebote der Jugendförderung gibt es unter www.ferien-wolfsburg.de.