Wolfsburg (WB/resch) - Nach den Unfällen die sich gestern auf der A2 bei Peine ereignet hatten (WB berichtete) bleibt die Autobahn vorerst in beiden Richtungen gesperrt.

Voraussichtlich wird am Vormittag die Fahrbahn in Richtung Hannover freigegeben. Die Fahrbahn in Richtung Berlin wird voraussichtlich bis zum Nachmittag gesperrt bleiben, wie ein Sprecher der Polizei heute am Morgen erklärte. Einerseits musste die Entsorgung des ausgetretenen Stoffes, der bei dem Unfall in Höhe der Raststätte Zweidorfer Holz ausgetreten war erfolgen. Darüber hinaus sind, nach einem weiteren Unfall,  Reparaturarbeiten an der Fahrbahn  notwendig.

In der Folge des ersten LKW Unfalls trug sich ein weiterer Unfall zu, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Ein daran beteiligter Lkw kippte um. Laut Polizeiangaben wurde dabei die Fahrbahn so schwer beschädigt, dass sie neu asphaltiert werden muss. Die Reparaturen an der Fahrbahn werden voraussichtlich ebenfalls bis zum Nachmittag dauern.

Bei den Unfällen wurden insgesamt 36 Menschen, unter ihnen Lkw-Fahrer, Polizisten, Feuerwehrleute und auch Vertreter der Presse dekontaminiert und in Krankenhäuser gebracht.  Ein Lastwagen geriet in Brand, den die Feuerwehr schnell löschen konnte.