Im Wolfsburger RepairCafé stehen ehrenamtliche Experten den Gästen bei der Reparatur von defekten Kleingeräten mit Rat und Tat zur Seite / Foto: Wolfsburg AG

Nächster Termin am 19. September 2019
Wolfsburg (WB/Wolfsburg AG) -  Elektrogerät kaputt? Wegschmeißen oder lieber wieder flott machen? Seit fünf Jahren stehen im Wolfsburger RepairCafé ehrenamtliche Experten den Gästen bei der Reparatur von defekten Kleingeräten mit Rat und Tat zur Seite.

Der nächste Termin findet am Donnerstag, den 19. September, von 17 bis 19 Uhr statt. Treffpunkt ist der DigitalCube am Wolfsburger Hauptbahnhof, Willy-Brandt-Platz 5. Wer sich vorab informierten möchte, ob für sein Gerät ein geeigneter Helfer vor Ort ist, kann sich per Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erkundigen.
Was im September 2014 als Initiative von Volkshochschule Wolfsburg, dem Kulturwerk der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg AG begann, ist heute eine feste Institution. Rund 20 Interessierte besuchen im Schnitt das RepairCafé: Acht Ehrenamtliche gehören zum festen Helferstamm. Sie nehmen sich der defekten Nähmaschinen, Toaster, Heckenscheren und Lampen an, um sie gemeinsam mit den Besitzern wieder auf Vordermann zu bringen. Denn es geht den Initiatoren auch
darum, den Spaß am Selbermachen zu wecken und in einer Art „Nachbarschaftshilfe“ handwerkliches Wissen weiter zu geben.

Das Wolfsburger RepairCafé findet an jedem dritten Donnerstag im Monat statt. Zu den Projektpartnern gehören Schiller40, Wolfsburg AG und Volkshochschule Wolfsburg.