Audis zerkratzt - 20.000 Euro Schaden / Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Polizei in Wolfsburg registrierte in der Nacht zum Mittwoch zwei Sachbeschädigungen mit erheblichem finanziellen Ausmaß.

Betroffen waren jeweils ein Audi A 6, die von Unbekannten komplett zerkratzt wurden. Der erste Fall ereignete sich zwischen Dienstagabend 23.30 Uhr und Mittwochmitttag gegen 13.00 Uhr in der Dessauer Straße. Hier hatte ein 26 Jahre junger Fahrzeugbesitzer seinen dunklen Audi A6 auf einem Parkplatz an einem Mehrparteienhaus abgestellt. Als er das Fahrzeug am Dienstagabend abstellte, war noch alles in Ordnung. Als er am Donnerstagmittag wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, fand er dies komplett zerkratzt auf. Dies nicht genug: Die Beifahrerscheibe vorn war eingeschlagen und es wurde eine Lederjacke entwendet, welche sich im Fahrzeug befand. Das Fahrzeug ist an sämtlichen Bauteilen nebst aller Felgen, den Scheinwerfer und Rücklichtern zerkratzt. Zudem wurde der vordere linke Reifen zerstochen.

Audi 1polwob

Audi zerkratzt - Zeugen gesucht / Foto: Polizei Wolfsburg

Der zweite Fall ereignete sich zwischen Mittwochnacht 00.00 Uhr und Mittwochmorgen 10.30 im Vogtlandweg. Hier hatte ein 26 Jahre alter Wolfsburger seinen Audi auf dem Gemeinschaftsparkplatz vor dem Mehrparteienhaus abgestellt. Als der 26-Jährieg am Mittwochmorgen zu seinem Auto kam fand er dieses stark beschädigt vor. Der Audi A6 ist an allen Fahrzeugseiten von Unbekannten zerkratzt worden. Wie auch im Westhagener Fall sind alle Lackflächen, die Felgen, die Scheinwerfer und auch komplette Verglasung betroffen.

Insgesamt dürfte ein Schaden von gut 20.000 Euro entstanden sein. Ein Tatzusammenhang ist momentan nicht auszuschließen. Die Motivlage der oder des Täters liegt dabei derzeit völlig im Dunkeln. Ob sich hier ein verschmähte Liebe oder ein Fahrzeughasser ausgelebt hat ist für die Polizei derzeit nicht ergründbar. Von daher hoffen die Beamten darauf, dass Zeugen verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.