Grillen, Wasserschlacht und Urkunden: Auf dem Jugendzeltplatz in Almke wurde der Kinderbeirat 2018/19 gebührend verabschiedet. / Foto: Stadt Wolfsburg

Dank an engagierte Mädchen und Jungen
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Der Kinderbeirat 2018/19 der Stadt Wolfsburg wurde kürzlich auf dem Jugendzeltplatz in Almke gebührend verabschiedet. Ein Jahr voller Ideen, Projekte und neuer Erfahrungen liegt hinter den 25 engagierten Kindern – darunter die Mitwirkung im Baugebiet Sonnenkamp und die Interessenvertretung in der Verwaltung.

Als besonders wichtig für die Kinder, die alle zwischen zehn und dreizehn Jahren alt sind, stellten sich auch in diesem Jahr die Themen Busverbindungen und Fahrradwege heraus.
Ein besonderes Erlebnis im Kinderbeirats-Jahr war der Besuch im Büro des Oberbürgermeisters im Mai. Die Kinder konnten mit Klaus Mohrs über für sie wichtige Themen sprechen und zum Abschluss gemeinsam mit ihm auf dem Rathausdach den Blick über Wolfsburg schweifen lassen.

Dieses spannende Jahr wurde auf dem Jugendzeltplatz mit Grillen, Spiel, Spaß und einer großen Wasserschlacht zelebriert. Als Dank für die tolle Mitarbeit wurde jedem Kind von Iris Bothe, Dezernentin für Jugend, Bildung und Integration, eine Urkunde sowie eine Mappe mit allerlei Erinnerungen aus dem Jahr überreicht.

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt dankt den Kindern für die Zusammenarbeit – in der Hoffnung, viele im Kinderbeirat 2019/20 oder der Kinder- und Jugendkommission wiederzusehen. Derzeit werden übrigens noch weitere Freiwillige gesucht, die sich zukünftig im Kinderbeirat engagieren möchten: Bis zum 10. August ist die Anmeldung möglich, Informationen gibt es auf der Webseite des Kinder- und Jugendbüros wolfsburg.de/kjb und telefonisch unter (05361) 28-2945.