Braunschweig (WB/Polizei Braunschweig) - Zu Behinderungen durch einen Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen auf der A2. Ein 32-jähriger Mann war mit seinem Fahrzeug aus Hannover in Richtung Magdeburg unterwegs. Aus ungeklärter Ursache fuhr er in Höhe der Anschlussstelle Helmstedt-Ost auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf.

Durch den Zusammenstoß geriet der Wagen nach rechts in die Schutzplanke und kam auf dem Verzögerungsstreifen zum Stehen. Der 32-jährige Unfallverursacher verletzte sich hierbei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zu weiteren Untersuchungen in das Krankenhaus. Der 32-jährige Fahrer des Sattelzuges kam mit dem Schrecken davon.

Der unfallbeteiligte Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Lastwagen konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzen. Der Gesamtschaden des Unfalls liegt nach ersten Schätzungen bei 18.000,- Euro.