Foto: Berufswehr Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg)- Aus bislang unbekannter Ursache brach in den frühen Morgenstunden des Freitags in einer Shisha-Bar in der Poststraße ein Feuer aus. Ein angrenzender Friseursalon wurde durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Nach bisherigem polizeilichem Kenntnisstand löste am Freitagmorgen gegen 03.15 Uhr die Rauchmeldeanlage in der Shisha-Bar Alarm aus.

Ein Anwohner hatte eine Rauchentwicklung festgestellt, den Alarm wahrgenommen und die Polizei alarmiert.

Die Ordnungshüter waren binnen weniger Minuten vor Ort und zogen unmittelbar die Feuerwehr zur Brandbekämpfung hinzu. Die Beamten der Feuerwehr öffneten gewaltsam ein Fenster und drangen in das Gebäude ein, wo sie in einem Lagerraum ein Feuer entdeckten, welches unverzüglich gelöscht wurde. Durch den Qualm wurde der angrenzende Friseursalon in Mitleidenschaft gezogen. Bewohner des Mehrfamilienhauses in dem sich die beiden Geschäfte befinden, wurden, wie auch andere unbeteiligte Personen nicht verletzt.

Die Brandbekämpfung wurde durch mehrere Personen behindert, da diese versuchten, trotz anhaltender Rauchentwicklung, in die Geschäftsräume der Shisha-Bar und des Friseursalons zu gelangen. Hier sprachen die Polizeibeamten mehrere Platzverweise aus, denen die Betroffenen letztendlich nachkamen.

Nachdem das Feuer in der Shisha-Bar gelöscht war, belüftete die Feuerwehr die brandbetroffenen und verrauchten Geschäftsräume. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise hierzu nimmt das 1. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg uunter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.