Foto über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Im Stadtteil Westhagen ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Um 16.45 Uhr wollte die 33 Jahre alte Wolfsburgerin den Dresdener Ring zu Fuß, aus dem Stralsunder Ring kommend, in Richtung Halberstädter Straße überqueren. Dabei nutzte sie vermutlich auch die zur Fahrbahntrennung vorhandene Mittelinsel. Als sie von hier wieder auf die Fahrbahn trat, wurde sie von einem aus dem Stralsunder Ring nach links abbiegenden Fahrer eines VW Vento übersehen. Es kam zur Kollision zwischen dem PKW und der Fußgängerin. Die Frau stürzte dabei auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen zu.

Sie wurde zunächst vor Ort von Rettungssanitätern und einer Notärztin behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg gebracht.

Am mehr als 20 Jahre alten VW des 32-jährigen Wolfsburger Fahrzeugführers entstand lediglich geringer Sachschaden.

Gegen den Verursacher wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Durch die Polizei Wolfsburg wurde der Unfall aufgenommen. Die Beamten suchen jedoch noch Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben machen können. Sie werden gebeten sich mit der Wache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer 05361-46460 in Verbindung zu setzen.