v.l.r. Karsten Piehl, Rebecca Donner, Jacqueline Neumann, Nicole Beihl, Irina Fenzlein, Martha Pordzik, Nadine Steinke, Anna-Rabea Bussler / Foto: Fabi

Wolfsburg (WB/Evangelische Bildungsstätte Fabi) - Wenn man sich im Stadtgebiet umschaut, wird man ab sofort an vielen Stellen in Wolfsburg und der Umgebung auf das neue Programmheft der Fabi stoßen. Und nicht nur das. Zudem finden sich Hinweise auf ein ganz besonderes Jahr für die Fabi, denn es ist ein Jubiläumsjahr!

Das, was 1969 in Wolfsburg mit einer überschaubaren Mütterschule begann, entwickelte sich in den letzten 50 Jahren zu einer etablierten und bekannten Einrichtung für Familienbildung in Wolfsburg und der Umgebung.

Die Fabi hat sich von Beginn an beständig an den sich wandelnden Lebenswelten der Familien orientiert. So verbinden sich die beiden gegensätzlich erscheinenden Begriffe unseres Mottos im Jubiläumsjahr:

#bestaendigkeit#wandel.

Entsprechend der Beständigkeit finden sich im Programm viele altbekannte Kurse und die neuen Angebote lassen sich dem Wandel zuschreiben.

„Bei der Vorbereitung unseres Jubiläums sind uns immer wieder Themen begegnet, wo wir gemerkt haben, wie lange sie schon zur Fabi gehören. Das fing mit Kursangeboten und Projekten an bis hin zu Kursleitenden und ihrer langen Zugehörigkeit. So besteht der Waldspielkreis schon seit 20 Jahren und feiert somit sein eigenes kleines Jubiläum. Aber auch die Auseinandersetzung mit wandelnden Familienformen, Ansprüchen von Kunden und flexibleren Kursformaten waren stets ein Thema. So war das Motto unseres neuen Programmes schnell gefunden und konnte in den neuen Angeboten mit einbezogen werden. Es finden sich weiterhin Kurse im normalen Format wieder, wie z.B. Geburtsvorbereitung oder der Fabi Mix, aber auch einmalige Angebote, wie z.B. Kreativsein am Feierabend, oder Pilgern an der innerdeutschen Grenze zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung, schildert die stellv. Geschäftsführerin und pädagogische Geschäftsbereichsleitung Nicole Beihl.

Das Programm der Fabi umfasst über 680 Kurse, darunter auch mehr als 70 neue Angebote, die sich in allen Geschäftsbereiche finden lassen. Im Programm finden sich bewährte Angebote entlang der Lebensbiographie der Menschen, von der Geburtsvorbereitung, über DELFI, Musikgarten, klassische und besondere Eltern-Kind Gruppen bis hin zu Kursen und Informationsveranstaltungen zur Stärkung der Erziehungskompetenz, wie beispielsweise das bekannte „Handwerkszeug für Eltern.“ verdeutlicht Tanja Sedlaczek, Geschäftsbereichsleitung der Fabi. „Neu ist, dass es z.B. Angebote für Regenbogenfamilien gibt oder auch Kurse zur Rückbildung für verwaiste Mütter.“

Im Bereich Glauben geht es im Kurs um die Entdeckung des Glaubens durch Gospellieder. Ein weiteres Angebot hat das Ziel gemeinsame Zeiten für junge Frauen zu schaffen, die sich mit dem christlichen Leben beschäftigen wollen. Auch die Unterstützung nach einem Trauerfall wird wieder als Gruppenformat angeboten. Achtsamkeit und Entspannungsangebote laden ein, sich selbst zu entdecken und sich Zeit zu nehmen. Auch der Bereich Qualifizierungen ist wieder mit einer großen Bandbreite dabei. In diesem Bereich finden sich bewährte Fortbildungen, wie z.B. die Langzeitfortbildung für Krippe-Erzieherinnen oder die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson. Unter neuen Themen finden sich kreative und musische Angebote sowie Weiterbildungen im psychologischen Bereich.

In der Fabi findet sich schon lange nicht mehr allein die klassische Kursarbeit. Besondere Projekte, die meist mit finanzieller Unterstützung von Dritten ermöglicht werden, nehmen immer mehr Einfluss auf die Angebotsgestaltung und werden zu Brücken und Schnittstellen für Familien in besonderen Lebenslagen. So ist seit mehr als 10 Jahren das Projekt „wellcome“ fester Teilbestand des Fabi-Katalogs. Auch die Arbeit mit Familien mit Fluchterfahrung spielt weiterhin eine große Rolle. Das in Zusammenarbeit mit der Diakonie-Flüchtlingssozialarbeit frischentwickelte „vindue-Projekt“ nimmt immer mehr Form an.

In der „Außenstelle“ auf dem Wohltberg stehen wir nach wie vor mit unserer Bildungsberatung Familien zur Seite. In Gruppenangeboten finden Familien dort Raum zur Begegnung und zum Austausch. Seit dem Frühjahr existiert z.B. eine neue Bewegungsgruppe an der Wohltbergschule, an der Eltern gemeinsam mit ihren Kindern teilnehmen und somit wertvolle Zeit miteinander verbringen.

Zudem hat die Fabi sich in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern im neuen Kursjahr zum Ziel gesetzt, verstärkt an der sogenannten Quartiersentwicklung mitzuwirken.

Kooperation und Netzwerkarbeit wird in der Fabi also weiterhin groß geschrieben. „Sie ist eines der wesentlichen Grundpfeiler in der Konzeption des Bildungsprogramms.“ Eine weiterer ist die Arbeit mit den Kursleitungen. Durch den Pool an über 180 qualifizierten und engagierten Kursleiter/innen, die die Angebote kompetent direkt vor Ort umsetzen, ist dieses breite Angebot überhaupt erst möglich. „Einige unserer Kursleitungen begleiten uns schon über Jahrzehnte. Sie bringen die Fabi mit Ihren Persönlichkeiten zum Leben!“ betont Karsten Piehl, Geschäftsführung der Fabi.

Die Programmhefte liegen in ganz Wolfsburg und der Umgebung aus, wie z.B. im Rathaus, in der Stadtbibliothek, in Kindertagesstätten und Schulen, in den Kirchengemeinden, bei Kinder- und Frauenärzten usw.

Das aktuelle Kursangebot findet man auch unter www.fabi-wolfsburg.de, dem Portal, wo sich Interessierte bequem auch online anmelden können. Hier finden sich auch weitere Informationen zum Jubiläum und die Jubiläumswoche vom 09. bis 13. September 2019.

Für Fragen steht der Kundenservice gerne telefonisch oder persönlich zu den gewohnten Bürozeiten zur Verfügung, Tel: 05361/89333-10.