Varianten eines städtebaulichen Konzepts für das künftige Quartier 4 im Sonnenkamp wurden dem Beirat vorgestellt. / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Die Mitglieder des Beirates für das Neubaugebiet Sonnenkamp Neubaugebietes, das zwischen Nordsteimke und Hehlingen auf rund 150 Hektar in den kommenden Jahren entstehen soll, trafen sich jetzt zu ihrer fünften Sitzung in Nordsteimke.

Unter anderem begleitete Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide die Zusammenkunft.
Die Stadt stellte dabei drei mögliche Varianten für ein städtebauliches Konzept für das künftige Quartier 4 im Sonnenkamp vor und stand für zahlreiche Fragen aus dem Beirat zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um das Quartier, das die Stadt selbst entwickeln, erschließen und vermarkten wird.
Aus den drei Entwürfen wird eine Jury eine Variante wählen, die dann Grundlage für das weitere anstehende Bebauungsplanverfahren sein soll. Hierzu wurde ein Vertreter aus dem Beirat gewählt, der das Votum des Beirats zu den drei Entwürfen miteinfließen lassen wird.
Weiterhin berichteten die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe über erste Bauarbeiten der Entwässerung, die im Frühjahr 2020 starten sollen und somit der Auftakt für die Erschließung des neuen Wohnbaugebietes sein werden.
Anschließend lud die städtische Projektleiterin Kerstin Schöbel die Mitglieder des Beirates zu einem Rundgang vor Ort ein, um sich ein besseres Bild von den geplanten Schritten machen zu können. Das Angebot wurde sehr begrüßt. Auch für künftige Sitzungen wünschen sich die Beiratsvertreter solche informativen Rundgänge. Seine nächste Sitzung wird der Beirat in 2019 voraussichtlich im vierten Quartal haben.
Weitere Informationen zum Neubaugebiet Sonnenkamp finden sich im Internet unter www.wolfsburg.de/sonnenkamp.