Die Architekten erläutern am Tag der Architektur vor Ort ihre frisch fertig gestellten Projekte./ Foto: Stadt Wolfsburg/Lars Landmann

Geführte Radtour mit spannenden Quizaufgaben
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Entspannt mit dem Rad durchs Grüne fahren, neue Architektur in Wolfsburg kennen lernen und spannende Quizaufgaben lösen. Zum diesjährigen Tag der Architektur am Sonntag, 30. Juni, lädt das Forum Architektur erstmals zu einer geführten Radtour für die ganze Familie ein.

Start ist um 14 Uhr am Detmeroder Markt. Das Ende ist gegen 17 Uhr in Fallersleben vorgesehen. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 24. Juni unter der Behördenrufnummer 115 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Tag der Architektur ist ein fester Termin im Baukulturkalender. Jedes Jahr öffnen am letzten Sonntag im Juni frisch fertig gestellte Projekte ihre Pforten für die interessierte Öffentlichkeit. Das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg ergänzt das Angebot mit Blick auf Kinder und Jugendliche. In einer geführten Radtour werden sechs ausgewählte Projekte angefahren und erläutert. Während die Architekten vor Ort ihre Bauten erläutern, können die Kinder mit einen "ArchitekTour-Tagebuch" aktiv und kreativ werden, Aufgaben lösen und Architektur entdecken.
Erster Stopp auf der rund 14,5 Kilometer langen Tour wird das Wohngruppenprojekt an der Theodor-Heuss-Straße sein, das Partner und Partner Architekten hier für die Neuland Wohnungsgesellschaft geplant haben. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Mieter schon in der Planungsphase eingebunden wurden und ihnen in den fertiggestellten Gebäuden eine Gemeinschaftswohnung für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung steht.

Ein besonderer Höhepunkt für die jungen Architekturfans ist sicherlich der neu gestaltete Schulhof der Regenbogenschule in Westhagen. Das Berliner Büro Pro Garten Landschaftsarchitektur hat hier an einem Hang ein künstliches Wellenmeer gestaltet, aus dem als Seeungeheuer ein Klettergerüst auftaucht.

Eine weitere Station ist das Paulus Kinder- und Familienzentrum von Dohle + Lohse Architekten. Das großzügige Gebäude bietet nicht nur Raum für zwei Krippen- und fünf Kindergartengruppen, sondern auch für die Angebote des Stadteilzentrums.

Im Anschluss geht es zum Neubau der psychosomatischen Kinderklinik von Koller Heitmann Schütz Architekten, die hier nicht nur Therapieräume geschaffen haben, sondern vor allem angemessene Wohnräume für den Aufenthalt junger Menschen.

Eine weitere Freiraumgestaltung steht mit dem Projekt "Wohnen am Salzteich" auf dem Programm. Chora Blau Landschaftsarchitektur aus Hannover gestalteten den gemeinschaftlichen, halbprivaten Innenhof mit einer erlebbaren Verbindung zum umgebenden Grünraum des Salzteichs.

Das Ende der Tour wird am Schulzentrum Fallersleben sein. Das Büro bof Architekten aus Hamburg hat hier die bestehenden Gebäude durch auffällige wolkenförmige Neubauten ergänzt und verbunden.