Foto über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - In Fallersleben ereignete sich am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt drei Personen verletzt wurden. Um 13.55 Uhr befuhr ein 77 Jahre alter Mann aus Königslutter mit einem Renault Megane die Herzogin-Clara-Straße in Richtung Mörse. Auf Grund von vor ihm in eine Grundstückszufahrt abbiegenden Fahrzeugen musste er kurzzeitig anhalten.

Eine direkt hinter ihm fahrende 18-jährige Wolfsburgerin erkannte diese Situation zu spät und fuhr mit ihrem VW Touran auf den vor ihr stehenden PKW auf. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich der Mann, eine ebenfalls 77 Jahre alte Frau aus Königslutter als Beifahrerin im Renault und ein 13 Jahre alter Junge als Beifahrer im VW Touran Verletzungen zu. Die Verletzungen des Mannes waren dabei so schwer, dass er mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg gebracht werden musste. Die verletzte Frau und der verletzte Junge wurden vor Ort versorgt und wollten sich im Anschluss selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von jeweils 8.000 Euro. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Gegen die Verursacherin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet.