Neueröffnung COOL & CREAMY / Fotocredit: Weber, Anja

Neuartiges kulinarisches Angebot mit Eis, Pralinen und Desserts täglich von 12 bis 18 Uhr
Innovative Mobilitätskonzepte: Auftakt mit den Lastenfahrrädern von „XYZ CARGO" täglich von 9 bis 18 Uhr
Wolfsburg (WB/Autostadt) – Das Eiscafé Cool & Creamy in der Autostadt in Wolfsburg wird zum „Transformationslabor": Hier können Besucher ab sofort ein neuartiges kulinarisches Angebot rund um das Thema Eis, Dessert und Pralinen entdecken sowie in einem Werkstatt-Bereich innovative Mobilitätskonzepte erleben.

Den Anfang macht das Kollektiv XYZ CARGO, das eine intelligente Serienbauweise für Lastenfahrräder entwickelt hat, die Besucher der Autostadt selbst bauen können.

Eis in futuristischer Form, Pralinen und Desserts, die wie kleine Kunstwerke aussehen – das neue Food-Angebot im Cool & Creamy überrascht mit ungewöhnlichen Kreationen. Für die Eisherstellung wird beispielsweise hochwertiges Fruchtpüree in Formen gefüllt und mit Hilfe von Stickstoff schockgefroren. Das Verfahren ermöglicht es, zucker- und fettreduziertes Eis herzustellen. Gäste der Autostadt können sich künftig auf neue faszinierende Geschmacksrichtungen wie Mango-Passionsfrucht-Rosmarin (vegan), Pflaume-Heidelbeer-Olivenöl oder Ingwer-Limette-Kokos-Joghurt freuen. Auch die Pralinen bestechen mit einer ungewöhnlichen, architektonischen Form und sind, wie alle Produkte im Cool & Creamy, aus Rohstoffen in Bio-Qualität hergestellt. Aber auch Fans des Bio-Eises aus der Eismanufaktur der Autostadt Restaurants kommen nicht zu kurz: Ab sofort gibt es auch wieder das beliebte Schöpfeis in den Sorten Vanille, Schokolade, Zitrone, Erdbeer-Himbeere-Rhabarber sowie als Joghurt-Eis. Entworfen wurde das neue Konzept für das Cool & Creamy von der Autostadt in Zusammenarbeit mit dem Food-Experten David Marx Freiherr von Müller und der Berliner Patissière und bildenden Künstlerin Kristiane Kegelmann.

Ein neues Mobilitätskonzept für Lastenfahrräder stellt die Autostadt gemeinsam mit dem Kollektiv N55 aus Kopenhagen und Hamburg im Werkstatt-Bereich vor. Unter dem Label XYZ Cargo hat das Kollektiv verschiedene zwei-, drei- und vierrädrige Lastenfahrräder entwickelt – in einer ungewöhnlichen und systemischen Bauart. Interessenten haben in den nächsten Monaten die Möglichkeit, in der Autostadt im Rahmen eines dreitägigen Do-It-Yourself-Workshops ihr eigenes Lastenfahrrad zu bauen – optional mit E-Motor. Die Kosten für den Workshop variieren je nach Fahrrad zwischen 1.500 € und 2.790 €. Anmeldungen sind ab sofort unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Die inhaltliche Ausrichtung und kuratorische Linie des neuen Cool & Creamy entwickelt die Autostadt im Dialog mit dem Designtheoretiker Prof. Dr. Friedrich von Borries. Die gestalterische Neukonzeption des Pavillons und der Pop-Up-Formate entsteht in Zusammenarbeit mit dem Architekten Prof. Jesko Fezer / Kooperative für Darstellungspolitik. Der Werkstatt-Bereich im Cool & Creamy ist ab sofort täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, das gastronomische Angebot täglich von 12 bis 18 Uhr.