Foto: Biertrinker (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutschen trinken weniger Bier. Die deutschen Brauereien hätten 2019 insgesamt rund 92 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt, heißt es in einer vorläufigen Bilanz des Deutschen Brauer-Bundes (DBB),

Gauting (dts Nachrichtenagentur) - Der Automobilzulieferer Webasto schließt aufgrund von insgesamt vier Fällen von mit dem Coronavirus infizierten Mitarbeitern vorübergehend seinen Stammsitz in der oberbayerischen Gemeinde Gauting.

Foto: Gleisanlage (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutschen Bahn kämpft mit neuen Problemen beim Aus- und Umbau des Fernverkehrs. Laut eines Berichts der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe) verweigert der Staatskonzern angeblich wegen technischer Mängel

Foto: Unglückstelle nach SUV-Unfall mit 4 Toten (über dts Nachrichtenagentur)

Coventry (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des britischen Autoherstellers Jaguar Land Rover, Ralf Speth, kritisiert die Diskussion über SUVs als Sicherheitsrisiko im Verkehr. "Diese Debatte ist in meinen Augen reiner Populismus ohne wissenschaftliche Basis",

Foto: Brot und Brötchen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Mit einem Aufruf an die rund 30.000 Mitglieder der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU (MIT) will MIT-Chef Carsten Linnemann (CDU) jetzt gegen die Bon-Pflicht im Einzelhandel mobil machen.

Foto: Tastatur (über dts Nachrichtenagentur)

Bonn (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, ist alarmiert wegen weiter bestehender Sicherheitslücken in dem weit verbreiteten Computerprogramm Citrix.

Foto: Stahlproduktion (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die EU-Kommission will, dass es in der EU künftig keine Entlastungen und Ausnahmen mehr für Firmen und Sektoren mit hohem Energieverbrauch gibt. Das sagte Valdis Dombrovskis, Vize-Präsident der EU-Kommission,

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG / Foto: Volkswagen AG

Davos (dts Nachrichtenagentur) - Um den Klimawandel zu bekämpfen, fordert der Volkswagen-Chef Herbert Diess eine höhere CO2-Steuer in Deutschland. "Ich halte den Preis für zu niedrig. Ich wünsche mir weiterhin eine höhere CO2-Steuer von der Politik", sagte Diess der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe) auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos zu dem für das kommende Jahr avisierten Anfangspreis von 25 Euro je Tonne.

Weitere Beiträge ...