Foto: Lufthansa-Maschine (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - In der Nacht zum Donnerstag haben deutschlandweit die angekündigten Warnstreiks der Flugbegleiter bei der Deutschen Lufthansa begonnen. Nach Angaben des Unternehmens sind rund 180.000 Fluggäste betroffen.

Foto: Bahn-Zentrale (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn wird auf seiner Sitzung am Donnerstag die geplante Gehaltserhöhung für den Vorstand des Schienenkonzerns vermutlich ablehnen. Die "Rheinische Post" (Donnerstag)

Foto: Flughafen Düsseldorf (über dts Nachrichtenagentur)

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Nachdem das Sicherheitsunternehmen Kötter zum Mai 2020 seinen Vertrag für Passagierkontrollen am Flughafen Düsseldorf gekündigt hat, befürchtet Flughafenchef Thomas Schnalke für die Sommersaison 2020 Chaos wie bereits 2017.

Foto: Büro-Hochhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das europäische Datenschutzrecht verbietet den öffentlichen Zugang zum Transparenzregister, wie ihn die fünfte EU-Geldwäscherichtlinie gewähren will: Zu diesem Schluss kommt ein Rechtsgutachten

Foto: Windräder bei Tantow in Brandenburg (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der Energie- und Klimapolitik macht die SPD Druck auf Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. In einem gemeinsamen Schreiben, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten,

Foto: Amazon-Europazentrale in Luxemburg (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die Vizepräsidentin des Europaparlaments Katarina Barley (SPD) fordert, stärker gegen die Datenmacht von Amazon vorzugehen. Sie begründete dies mit den Ambitionen des US-Internetkonzerns,

Foto: Deutsche Bundesbank (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Fünf Jahre nach dem Start der gemeinsamen europäischen Bankenaufsicht SSM zeigte sich Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling zufrieden mit der Entwicklung. "Wir können froh sein,

Foto: E-Auto-Ladestation (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der sogenannte "Umweltbonus" zum Kauf von Elektrofahrzeugen wird noch im November verlängert und erhöht. Er steige um 50 Prozent bei Fahrzeugen bis 40.000 Euro Nettolistenpreis und darüber hinaus bis zu einer Grenze von 65.000 Euro Nettolistenpreis um 25 Prozent, so eines der Ergebnisse nach dem sogenannten "Autogipfel" in Berlin.

Weitere Beiträge ...