Foto: Flughafen Hamburg (über dts Nachrichtenagentur)

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) - Der Luftraum über dem Hamburger Flughafen ist am Mittwochabend wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Stadtteil Hamburg-Schnelsen gesperrt worden.

Während der Sperrung könnten keine Starts und Landungen stattfinden, teilte der Flughafen Hamburg am Mittwochabend auf seiner Webseite mit. Die Dauer der Sperrung sei derzeit nicht bekannt.
Vor Ort am Flughafen stehe den Passagieren die Terminalinfrastruktur uneingeschränkt zur Verfügung. Bei Fragen zu Verspätungen, Ausfällen, oder Umbuchungen sollten sich sich Passagiere direkt an die Hotlines der entsprechenden Fluggesellschaften wenden, teilte der Flughafen Hamburg weiter mit.