Foto: Studios von RTL und n-tv (über dts Nachrichtenagentur)

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Der frühere RTL-Moderator Walter Freiwald ist nach Angaben des Senders tot. Freiwald sei schon am Samstag einem Krebsleiden erlegen, meldete RTL am Mittwochabend auf seiner Internetseite.

Erst am 6. November hatte Freiwald seine Erkrankung via Twitter und Facebook öffentlich gemacht und dabei auch seinem früheren Arbeitgeber einen medialen Seitenhieb versetzt.

Bevor die "Bild" oder RTL "irgendwelche Unwahrheiten" über seine Person verbreiten, wolle er selbst mitteilen, dass er unheilbar krank geworden sei und diese Krankheit nicht überleben werde. "Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder", schrieb der 65-Jährige.

Freiwald war ab Ende der 1980er Jahre unter anderem als Sprecher der RTL-Sendung "Der Preis ist heiß" an der Seite von Harry Wijnvoord bekannt geworden. 2015 nahm er an der Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" als Kandidat teil.