Foto: João Victor (VfL Wolfsburg) (über dts Nachrichtenagentur)

Lwiw (dts Nachrichtenagentur) - Am 5. Spieltag der Europa League hat der VfL Wolfsburg gegen den FC Oleksandriya in der ukrainischen Stadt Lwiw mit 1:0 gewonnen. Das einzige Tor der Partie fiel in der Nachspielzeit der ersten Hälfte:

Wout Weghorst platzierte einen Elfmeterschuss in die linke untere Ecke, der Torhüter Yuriy Pankiv konnte den Ball nicht halten, obwohl er in die richtige Ecke sprang. Der Elfmeter war eine glückliche Ermessensentscheidung des Schiedsrichters Manuel Schuettengrueber aus Österreich für die Wolfsburger: Kaspars Dubra hatte bei einem Freistoß etwas die Hände gegen Weghorst zur Hilfe genommen.

Nach dem Spiel ist Wolfsburg mit acht Punkten auf Rang zwei der Gruppe I. In der Parallelbegegnung am Donnerstagabend hat Borussia Mönchengladbach gegen den Wolfsberger AC in der österreichischen Stadt Graz mit 1:0 gewonnen. Borussia Mönchengladbach steht damit auf Rang eins der Gruppe J.