Doha (dts Nachrichtenagentur) - Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in der katarischen Hauptstadt Doha hat Christin Hussong aus Hirschberg bei Pirmasens eine Medaille im Speerwurf nur knapp verpasst.

Die Deutsche warf 65,21 Meter und war damit lange auf dem dritten Rang. Die Australierin Kelsey-Lee Barber, die ganze Zeit auf den hinteren Rängen, überrundete im letzten Versuch alle und warf 66,56 Meter für den Weltmeistertitel.

Die vorher führenden Chinesinnen Liu (65,88) und Lyu (65,49) blieben dahinter. Mit Bronze hatte Gesa Krause am Vortag die bislang einzige deutsche Medaille geholt, im 3.000-Meter-Hindernislauf lief sie auf den dritten Rang. Die Leichtathletik-WM dauert noch bis zum 6. Oktober.