Foto: Heizkessel einer Ölheizung im Altbau-Keller (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die von der Bundesregierung geplante Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) könnte Wohnen in den nächsten Jahren deutlich verteuern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Berechnungen

Foto: Wald (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bestseller-Autor und Förster Peter Wohlleben will die Bundesregierung in Fragen der Waldpolitik beraten. "Ich würde mir nicht anmaßen zu sagen, dass ich die beste Lösung habe. Aber ich habe zumindest einige Ideen

Foto: Wohlhabende Senioren (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der CDU-Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz hat seine Partei davor gewarnt, im Streit um die Grundrente auf das SPD-Modell einzuschwenken. Merz sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben): "Die Tür darf meines Erachtens nicht einen Spalt breit geöffnet werden für eine Grundrente, die sich nicht an strikter Bedürftigkeit orientiert. Denn dann ist der Weg eben nicht mehr weit zu einer Einheitsrente, die nicht mehr aus Beiträgen, sondern aus Steuermitteln bezahlt würde."

Die Konsequenz wäre ein Systemwechsel, der Leistung bestrafe, statt sie zu belohnen. "Davor kann man eigentlich nicht genug warnen", sagte Merz. Union und SPD haben sich im Koalitionsvertrag auf die Einführung einer Grundrente festgelegt.

Die SPD fordert inzwischen, diese nicht von einer Bedürftigkeitsprüfung abhängig zu machen. Besonders vehement drängen die vor Landtagswahlen stehenden CDU- und SPD-Politiker aus Brandenburg, Thüringen und Sachsen auf eine Einigung. Merz ist Vize-Vorsitzender des CDU-nahen Wirtschaftsrats.

Im Wettbewerb um den CDU-Vorsitz unterlag er vergangenes Jahr knapp gegen Annegret Kramp-Karrenbauer.

Foto: Mateusz Morawiecki (über dts Nachrichtenagentur)

Warschau (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat sich Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki offen für die Stationierung von Atomraketen in Europa gezeigt. "Die Frage einer Stationierung nuklearer Mittelstreckenraketen in Europa

Foto: Robert Habeck (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Chef Robert Habeck hat knapp eine Woche vor der Landtagswahl die CDU in Sachsen für den Umgang mit der AfD kritisiert. "Die Regierungsbildung in Sachsen wird extrem schwierig, das ist allen klar.

Weitere Beiträge ...