Foto: Bundeskanzleramt bei Nacht (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Erstmals seit der Wahl der neuen SPD-Parteiführung ist am Donnerstagabend der Koalitionsausschuss zusammengekommen. Es habe keine konkreten Ergebnisse gegeben, hieß es nach dem Treffen,

das mit etwa 90 Minuten deutlich kürzer ausfiel als sonst üblich. Die Gesprächsatmosphäre sei aber gut gewesen, dabei habe man sich "über die anstehenden innen- und außenpolitischen Fragen ausgetauscht".

Die Partei- und Fraktionschefs von CDU/CSU und SPD wollen Ende Januar erneut zusammenkommen. Für die neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans war es der erste Auftritt im Koalitionsausschuss.